Search
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Bester Buggy 2017 - Die besten 7 im Vergleich

SIEGERP/L-SIEGER
HerstellerQuinnyknorr-babyHauckSafety 1stOsannknorr-babySafety 1st
ModellZappV-Easy FoldSport MoonlightPepsBlack StarCommoCompa'City
BildQuinny Zappknorr-baby V-Easy FoldHauck Sport MoonlightSafety 1st PepsOsann Black Starknorr-baby CommoSafety 1st Compa'City
WertungHinweis zur Wertung
Wertung 4/5 – basierend auf 4 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
SIEGER
09/2017
Wertung 3.6/5 – basierend auf 3.6 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,7
GUT
P/L-SIEGER
09/2017
Wertung 3.2/5 – basierend auf 3.2 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,6
GUT
09/2017
Wertung 4.3/5 – basierend auf 4.3 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,1
GUT
09/2017
Wertung 3.5/5 – basierend auf 3.5 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,3
GUT
09/2017
Wertung 4.1/5 – basierend auf 4.1 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,0
GUT
09/2017
Wertung 4.3/5 – basierend auf 4.3 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,7
GUT
09/2017
Amazon- Kundenbewertungen: 116 Bewertungen4 von 578 Bewertungen3.5 von 5282 Bewertungen3 von 5119 Bewertungen4.5 von 566 Bewertungen3.5 von 551 Bewertungen4 von 518 Bewertungen4.5 von 5
Altersempfehlung:ab 6 Monatenab 6 Monatenab 0 Monatenab 6 Monatenab 6 Monatenab 6 Monatenab 6 Monaten
max. Gewicht:15 kg15 kg15 kg15 kg15 kg15 kg15 kg
Gurtsystem:5-Punkt5-Punkt5-Punkt5-Punkt5-Punkt5-Punkt5-Punkt
Gestell:AluminiumAluminiumAluminiumAluminiumAluminiumAluminiumAluminium
Räder:HartgummiHartgummiHartgummiHartgummiHartgummiHartgummiHartgummi
Abwaschbar:Abwaschbar:Beziet sich auf den Bezug
Einkaufskorb:
Sonnenschirmclip:
Regenschutz:
Schutzbügel:
Zusammenklappbar:
Gewicht:7,8 kg10 kg7,4 kg4,8 kg6 kg8,5 kg8,3 kg
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Sieger 2017: Quinny Zapp

bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
SIEGER
Bewertung
Quinny Zapp
Das Quinny 65605780 Zapp ist ein leichtes und besonders komfortables Travelsystem, das sich für Kleinkinder ab 6 Monaten bis zu einem Gewicht von 15 kg eignet. Es wird inklusive Einkaufskorb, Sonnenverdeck, Regenverdeck, Sonnenschirmclip und einem Adapter für alle Maxi-Cosi-Babyschalen geliefert.
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Quinny Zapp
Im Quinny Zapp Travelsystem können kleine Kinder perfekt die Welt erkunden. Es zeichnet sich durch ein schickes, modernes Design und ein leichtes, kompaktes Faltsystem aus, dank dem es bequem überall mit hin genommen werden kann. Sein stabiles, leichtes Aluminiumgestell und die Federung an den kugelgelagerten Hinterrädern und am doppelten schwenkbaren Vorderrand versprechen ein Höchstmaß an Qualität und Langlebigkeit. Das verstellbare Fünfpunkt-Hosenträger-Gurtsystem sorgt für Sicherheit und die Vollgummiräder mit einem Durchmesser von 15 cm gewährleisten einen guten „Grip“. Das Travelsystem ist extrem wendig und verfügt über eine einfache Fußbedienung der Feststellbremse. In Verbindung mit allen Maxi-Cosi-Babyschalen kann es praktisch ab der Geburt des Kindes verwendet werden; ein entsprechender Adapter gehört zum Lieferumfang. Zusammengeklappt passt der Quinny Zapp in jeden Kofferraum und kann auch problemlos auf dem Fahrrad transportiert werden. Zum Lieferumfang gehören neben dem Zapp ein Sonnenverdeck, ein Regenverdeck, ein Einkaufskorb bis maximal 5kg, ein Sonnenschirmclip und der schon erwähnte Adapter für die Maxi-Cosi-Babyschalen.
Quinny Zapp
Wenn Eltern mit ihrem kleinen Kind auf Reisen gehen, ist es umständlich den großen Kinderwagen mitzunehmen. Da muss ein mobiler, kleiner Kinderwagen her, der bequem und schnell transportiert werden kann. Das Quinny Zapp Travelsystem ist quasi so ein kleiner, zusammenfaltbarer Kinderwagen. Der Quinny Zapp wirkt angenehm stabil und wertig verarbeitet. Mit dem beiliegenden Adapter eignet er sich für jede Maxi-Cosi-Babyschale und wird somit schon gleich nach der Geburt des Kindes zu einem treuen Begleiter. Das Kind sitzt sehr bequem in dem Quinny Zapp und dieser weist sich durch einen stabilen, festen Stand, einem modernen Design und einer hohen Sicherheit aus. In weniger als einer Minute lässt sich der Quinny Zapp aufbauen und wieder zusammenfalten. Der Sitzbezug kann bei Bedarf einfach abgenommen und gewaschen werden. Des Weiteren nimmt der Quinny Zapp kaum Platz weg und kann wirklich absolut problemlos überall mit hin genommen werden. Die Montage des Adpaters auf eine Maxi-Cosi-Sitzschale gelingt leicht und in Sekundenschnelle. Alles in allem gibt es an dem Travelsystem absolut nichts zu meckern. Es ist sehr gut verarbeitet und der Hersteller hat alles beachtet, was bei der Benutzung von Bedeutung ist.
Fazit
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,4
Das Quinny Zapp ist ein sehr gutes Travelsystem, das sehr schnell zusammengebaut ist und mit hoher Stabilität und gutem Konmfort punktet. Es lässt sich in Sekundenschnelle zusammenbauen und nimmt zusammengefaltet kaum Platz weg. Das viele Zubehör sorgt zudem auch noch für Pluspunkte.

Preis/Leistungs-Sieger: knorr-baby V

bestendrei.de
1,7
GUT
P/L-SIEGER
Bewertung
knorr-baby V
Der V-Easy Fold von Knorr-Baby ist ein leichter und wendiger Sportwagen, der sich mit wenigen Handgriffen zusammenfalten lässt und überall mit hin genommen werden kann. Dank seines großen Einkaufskorbs eignet er sich zum Beispiel sehr gut zum Einkaufen oder für Ausflüge mit dem Kind in die Innenstadt.
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
knorr-baby V
Der V-Easy Fold von Knorr-Baby verspricht dem Kind einen hohen Komfort. Dafür sorgen die mehrstufig bis in die Liegeposition verstellbare, weich gepolsterte Sitzeinheit und ein großes Verdeck mit Sichtfenster und Sonnenblende, das vor Sonnenstrahlen und auch Regen schützt. Dank der weich ummantelten Schieberstange und leichtgängiger und schwenkbarer Doppelräder lässt sich der Buggy angenehm einfach schieben. Ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten der gepolsterte 5-Punkt-Gurt, der abnehmbare Frontbügel und die Feststellbremse, die auf beide Hinterräder wirkt. Am Schieber des Buggys lässt sich ein Ablagetisch befestigen, der Platz für Spielzeug und die kippsichere Aufbewahrung einer Trinkflasche bietet. Unter der Sitzeinheit befindet sich ein extra großer Einkaufskorb, in dem die Einkäufe oder größere Utensilien aufbewahrt werden können. Dank seines Einhandfaltsystems lässt sich der Buggy mit nur einer Hand in Sekundenschnelle zusammenfalten und anschließend platzsparend verstauen. Der V-Easy Fold ist der ideale Begleiter für einen Einkaufsbummel oder natürlich auch für andere Ausflüge.
knorr-baby V
Der V-Easy Fold von Knorr-Baby lässt sich leicht und schnell zusammenbauen, und macht dann dank einer ansprechenden Optik und einer wertigen Verarbeitungsqualität einen guten ersten Eindruck. Er lässt sich leicht schieben, ist sehr wendig und bietet dem Kind mit seiner weich gepolsterten Sitzeinheit einen hohen Komfort. Da sich die Rückenlehne herunterklappen lässt, kann das Kind auch sehr gut in dem Buggy schlafen. Positiv fällt auch das Verdeck auf, das über ein Sichtfenster und eine Sonnenblende verfügt. So ist das Kind bei starkem Sonnenschein oder leichtem Regen gut geschützt. Der Ablagetisch mit Flaschenbehälter und der große Einkaufskorb sorgen ebenfalls für Pluspunkte. So kann man unterwegs Trinkflaschen und Becher kippsicher mit sich führen und die Einkäufe unten deponieren. Probleme hat der Buggy allerdings beim Überwinden von Bordsteinkanten und aufgrund der fehlenden Federung beim Fahren auf unebenen Strecken. Für Ausflüge ins Gelände eignet er sich also nur sehr eingeschränkt. Auf ebenen Strecken lässt er sich dagegen leicht schieben und gut lenken. Alles in allem handelt es sich bei dem V-Easy Fold um einen empfehlenswerten Buggy, der sich insbesondere für Einkaufsbummel in der Innenstadt gut eignet.
Fazit
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,7
Der V-Easy Fold ist ein leichter und wendiger Buggy, der sich in Sekundenschnelle zusammenfalten und damit einfach transportieren lässt. Er bietet dem Kind einen hohen Sitzkomfort und punktet mit viel Stauraum und dem praktischen Ablagetisch. Für unebene Strecken eignet er sich allerdings nur bedingt.

Hauck Sport Moonlight

bestendrei.de
1,6
GUT
Bewertung
Hauck Sport Moonlight
Der Hauck Sport Moonlight/Capri Buggy zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und sehr kompakte Maße aus. Dank eines großen Einkaufskorbs ist er der ideale Begleiter bei einem Bummel durch die Stadt.
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Hauck Sport Moonlight
Der Sport Buggy von Hauck ist ein leichter und wendiger Shopperwagen mit schwenk- und feststellbaren Vorderrädern und einem extra großen Einkaufskorb. Er ist sehr leicht, wendig und dank des durchgehenden Schiebegriffs auch sehr handlich. Einen hohen Fahrkomfort garantieren eine Federung, die Rückenlehne, die stufenlos bis in die Liegeposition gebracht werden kann, sowie eine 5-fach verstellbare Fußstütze. Auch die Sicherheit kommt bei dem Sport Buggy von Hauck natürlich nicht zu kurz. Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen der gepolsterte 5-Punkt-Gurt, der abnehmbare Vorderbügel und die Feststellbremse, die auf beide Hinterräder wirkt. Der Buggy lässt sich schnell und kompakt zusammenfalten und passt in jeden Kofferraum. Er ist der ideale Begleiter für einen Ausflug in die Stadt und einen Einkaufsbummel. Der Hauck Sport Buggy macht auf den ersten Blick einen gut verarbeiteten und optisch ansprechenden Eindruck. Mit wenigen Handgriffen und in Sekundenschnelle kann er zusammengebaut werden. Die Liegefläche lässt sich mit Hilfe eines Bandes stufenlos in die gewünschte Position bringen.
Hauck Sport Moonlight
Das Kind sitzt gut, sicher und komfortabel in dem Buddy, der zusammengefaltet wenig Platz wegnimmt und problemlos transportiert werden kann. In der Praxis lässt sich feststellen, dass der Buggy auf ebenen Strecken leicht geschoben werden kann. Schwellen, wie zum Beispiel Bürgersteigkanten, lassen sich aber aufgrund seiner Konstruktion nur schwer überwinden, da ein Kippen des Buggys sich als problematisch erweist. Auch beim Herunterfahren von Treppen gibt es schnell Probleme, da der Buggy mit der Feststellbremse an den Stufen hängenbleibt. Die Räder wirken ein bisschen klapprig und eine Federung besitzt der Buggy ebenfalls nicht. Auf unebenen Strecken wird das Kind also ordentlich durchgeschüttelt, was nicht gerade zu dessen Wohlbefinden beiträgt. Positiv hingegen fallen das Sonnenverdeck, das sich nach hinten klappen lässt, sowie die sehr wendigen Schwenkräder auf. Der integrierte Einkaufskorb bietet viel Platz für verschiedene Utensilien. Alles in allem ist der Hauck Sport Buggy für ebene Strecken durchaus gut zu gebrauchen. Sobald aber Hindernisse auftauchen, kommt es zu Problemen. Somit ist er nur bedingt oder als Zweitbuggy zu empfehlen.
Fazit
GEWICHT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,6
Der Hauck Sport Buggy nimmt zusammengefaltet wenig Platz weg und er ist leicht und wendig. Er kann jedoch nur schwierig Schwellen oder Treppenabsätze überwinden. Außerdem fehlt ihm eine Federung, wodurch er auf unebenen Strecken nur bedingt brauchbar ist. Das Gerät ist deswegen nur sehr eingeschränkt zu empfehlen und eignet sich höchstens als Zweitbuggy für kurze Ausflüge zum Einkaufen.
Buggy – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Obwohl bereits in den Jahren zwischen 1170 und 1250 die ersten Schubkarren zu Kinderwägen umfunktioniert wurden, so kann man die Geschichte des modernen Kinderwagens natürlich nicht so weit zurückverfolgen. Wichtig ist aber, das Prinzip dahinter zu verstehen. Bei einem Buggy handelt es sich um einen ganz speziellen Kinderwagen für Säuglinge und Kleinkinder. Es ist ein Transportmittel, wo die Säuglinge und Kleinkinder auch im Liegen oder im Sitzen befördert werden. Beeinflusst wurde die Entwicklung des Buggys meist mit industriellen Entwicklungen. So ist es auch nicht verwundernswert, dass mit Beginn des Automobilbaus auch die Entwicklung moderner Kinderwägen vorangetrieben wurde und der Buggy ab Mitte des letzten Jahrhunderts einen kometenhaften Aufstieg erlebte.
Die Auswahl des geeigneten Buggys erfolgt auch meist sehr spät. Zunächst wählt man den idealen Kinderwagen. Dies ist grundsätzlich auch keine schlechte Idee, denn die modernen Kinderwägen lassen sich auch zu einem Buggy umfunktionieren. Ebenso sind die modernen Wägen heute multifunktional und auch mit Extras ausgestattet. Leider gibt es heute sehr große Unterschiede auf dem Markt für Buggys. Sie sind entweder nicht für mehrere Altersstufen geeignet oder sind ungünstig geschnitten. Viele Buggy bieten größeren Kindern auch nur unzureichend Platz. Man möchte auch keinen Buggy haben, der sich nicht leicht im Kofferraum verstauen lässt. Sie sind sperrig und somit nicht für einen normalen Wagen zum Transportieren geeignet. Moderne Buggy sollten aber nicht nur bequem für die Kinder sein, sondern auch für die Eltern. Damit ist aber auch schon die Überleitung zum Kriterienkatalog gelegt, mit dem wir uns nachfolgend befassen möchten.

Ein guter Buggy muss über ganz bestimmte Eigenschaften verfügen. Damit sie sich als Leser nicht selbst mit diesen Eigenschaften auseinandersetzen müssen, sei an dieser Stelle ein entsprechender Kriterienkatalog zusammengefasst. Man muss natürlich einleitend erwähnen, dass letztlich das perfekte Modell von den alltäglichen Gewohnheiten der Eltern abhängt. Der Buggy ist, das sei zu bedenken, für ein Kind geeignet, wenn es selbständig sitzen kann. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass das Kind ohne weitere Stützmöglichkeiten sitzen können muss. Es darf also nicht umkippen. Macht man also diesen Eignungstest, dann stellt sich sehr schnell heraus, welch enorme Kraftanstrengung es für ein kleines Kind sein muss, den Kopf eigenständig zu halten. Man soll dabei nur sehen, welch sensible Aufgabe es ist, den richtigen Buggy für sein Kind zu finden. Natürlich gibt es sehr viele externe und interne Faktoren zu berücksichtigen. Falsch ist, was leider viel zu viele Eltern tun, den Buggy aus rein optischen Überlegungen hinaus zu kaufen. Die Hersteller wissen darüber natürlich Bescheid und bieten wunderschöne Designs an. Dennoch sollte man sich nicht sofort zum Kauf eines Buggys hinreißen lassen, nur weil er optisch schön aussieht. Aufgrund der optischen Reize des Buggys sind es daher auch nicht selten die Väter, die sich für den Kauf des Wagens begeistern können. Obwohl die Optik, als einleitend erstes Kriterium, mit Sicherheit ein wichtiger Faktor ist, so stellt es bei Weitem nicht das wichtigste Kriterium beim Kauf eines Buggys dar.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Buggy Test?
Das Einsatzgebiet des Buggys
Nicht jeder Buggy ist für die gleiche Beschaffenheit des Bodens geeignet. So ist es wieder im Wege der Selbstanalyse zu klären, wo man den Buggy zumeist benutzen möchte. Fährt man etwa vorwiegend auf der Straße, so muss der Buggy über andere Eigenschaften verfügen als ein Buggy, der vorwiegend auf Feldwegen benutzt wird. Um konkret zu werden bedeutet das etwa, dass man auf Feldwegen zum Beispiel den Anspruch auf große, feststellbare Reifen mit hochwertiger Federung stellen muss. Dies ist in der Stadt nicht so essentiell. Hier wird ein Buggy mit kleinen beweglichen Rädern wohl vorteilhafter sein. In der Stadt kommt es auch eher auf die Wendigkeit des Buggys an. Dies ist auf Feldwegen wohl nicht die Priorität. Einziger Nachteil von kleinen Rädern ist die Nutzung auf Kopfsteinpflaster. Wenn man also den Buggy vorwiegend in der Stadt mit Kopfsteinpflaster fortbewegt, dann wird man Probleme haben wenn sich die kleinen Rädchen zwischen den Steinen verkeilen. Grundsätzlich gilt aber, dass kleine, bewegliche Räder besser für den Stadtverkehr geeignet sind. Hier sei vielleicht noch anzumerken, dass etwa auch in der Stadt sehr oft Einkäufe mit Kind (und Buggy) unternommen werden. Meist handelt es sich zwar um kleine Besorgungen, dennoch kann man hier beim Kauf eines Buggys darauf achten, dass dieser auch Platz für solche Einkäufe bietet. Auch sollte der Buggy dann die Möglichkeit besitzen, dass man die Babyschale darauf befestigen kann.
Eingehen auf die Eigenheiten des Kindes
Die meisten kleinen Kinder sitzen doch eher ungern in einem Buggy. Zumindest wenn die Reise über mehrere Stunden andauert, dann kann es durchaus unbequem für das Kind werden. Aber nicht nur für das Kind wird es unbequem, sondern auch für die Eltern. Kinder beginnen dann meist, unentwegt vom Laufen zum Sitzen zu wechseln. Man muss das Kind in der Folge immer wieder aus dem Buggy herausnehmen und wieder hineinsetzen. Dies kann auf die Dauer sehr anstrengend sein, zumal das Kind ja auch etwas wiegt. Wenn man ein sehr unruhiges Kind hat, dann sollte man beim Kauf des Buggys auf diesen Umstand Rücksicht nehmen. Es empfiehlt sich in diesem Fall der Kauf eines Buggys mit einem Bügel, der sich leicht öffnen und schließen lässt. Ebenso sollte der Buggy leicht und einfach zu handhabende Gurte besitzen.

Weiters sollte man noch einen Buggy kaufen, der es für Kinder leicht macht, einzuschlafen. Insbesondere wenn man ein Kind hat, das eine Vorliebe für das Einschlafen im Kinderwagen hat, sollte man diesen Umstand berücksichtigen. Daher empfiehlt sich der Kauf eines Buggys mit Liegemöglichkeit. Wenn man also die Lehne sehr leicht umklappen kann und das Kind so hinlegen kann, ist dies von Vorteil für Beide.
Rücksichtnahme auf die Eltern
In diesem Fall ist davon auszugehen, dass in der Regel ein Elternteil vorwiegend den Buggy schiebt. Meist sind Vater und Mutter unterschiedlich groß. Man sollte also beim Kauf des Buggys darauf Rücksicht nehmen und den Buggy entsprechend der Körpergröße der Eltern auswählen. Es gibt Buggys die eher für größere Personen geeignet sind, dann wiederum gibt es Buggys, die eher für kleinere Personen geeignet sind. Jene Modelle für kleinere Personen haben eher sehr kurze Griffe. Weiters haben sie die positive Eigenschaft, dass auch die Distanz zu den Rädern beim Laufen sehr gering gehalten wird. Großen Personen wird dazu geraten, eher längere Griffe zu nehmen. Dann muss man keine gebückte Stellung beim Gehen mit dem Buggy einnehmen und hat beim Spazieren eine unentspannte Körperhaltung.
Die Größe und das Gewicht des Buggys
Gerade beim Eigengewicht des Buggys gibt es enorme Unterschiede. Auch dieses Kriterium fällt nur unter bestimmten Bedingungen ins Gewicht. Muss man zum Beispiel häufig Treppen steigen, dann ist ein schwerer Buggy mit Sicherheit eher eine Last. Ebenso zu einem Problem wird ein schwerer Buggy wenn man ihn sehr häufig aus dem Auto heben muss. Das gleiche Problem besteht auch dann, wenn der Buggy zu groß ist. Man sollte ihn dann zumindest sehr leicht falten können.
Die Art und Form des Griffs eines Buggys
Wie bereits weiter oben kurz angesprochen wurde, gibt es unterschiedliche Griffe bei einem Buggy. Dies hat praktische Implikationen, insbesondere was die Größe der Eltern betrifft. Diese Implikation wurde bereits ausgiebig diskutiert. Aber nicht nur die Ausführung der Griffe kann sich unterscheiden. Ebenso gibt es unterschiedliche Ausgestaltungsmöglichkeiten der Griffe, die wiederum unterschiedliche Auswirkungen auf das Schiebeverhalten des Buggys hat. So zum Beispiel gibt es Buggys mit einem durchgängigen Griff. Dieser Griff hat etwa den Vorteil, dass man den Buggy dann auch mit einer Hand schieben kann. Es hat aber keine negativen Auswirkungen auf die Kontrollmöglichkeit des Buggys.
Gibt es Geschwister oder nur ein Einzelkind?
Meist denkt man bei der Anschaffung eines neuen Buggys nur an ein Kind. Oft gibt es aber Geschwister und in diesem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage, ob man sie bei der Anschaffung eines neuen Buggys berücksichtigen sollte. Schließlich möchte man ja auch Streitereien zwischen den Geschwistern vermeiden. Auch gibt es die Möglichkeit, einen Buggy für zwei Kinder zu kaufen. Dann werden noch Buggys angeboten, die eine Mitfahrgelegenheit offerieren. In diesem Fall kann man an den Buggy einen sogenannten Buggyboard anbringen. Mit diesem Buggyboard wird dann auch eine Mitfahrt ermöglicht. Es handelt sich dabei um sehr kleine Trittflächen mit Reifen, welche dann an den hinteren Rädern befestigt werden können. Das zweite Kind steht dann de facto auf dem Buggy was in dieser Situation auch vergleichbar mit einem Skateboard ist. Dies bietet auch den Vorteil der Entlastung der Beine.
Die Pflege und Reinigung des Buggys
Ein weiteres wichtiges Kriterium beim Kauf des passenden Buggys sind die Anforderungen an die Reinigung der Sitzflächen. Dies ist deshalb so bedeutsam zu erwähnen, weil es Buggys gibt, bei denen man einfach nur die Sitzflächen abwaschen kann (mit Hilfe eines feuchten Tuches etwa) oder jenen Modellen, wo man auch den ganzen Buggy-Bezug abzunehmen kann. Hier kann man den Bezug ganz einfach in die Waschküche geben und waschen. Natürlich ist Letzteres viel einfacher und auch effizienter. Um den Vorgang auch bis ans Ende fertig zu denken, sollte man auch noch berücksichtigen, dass der Buggy Bezug nach vollendeter Reinigung auch wieder leicht festzumachen ist. Ist es sehr mühevoll, ihn wieder am Buggy zu befestigen, dann ist es in Summe auch nicht effizienter.
Weitere Produktvergleiche in der Kategorie: Baby&Kinder
Der Cybex Aton 4 ist ein hochwertig verarbeiteter Kinderautositz, der sich durch innovative Funktionen, ein Höchstmaß an Sicherheit und ein modernes Aussehen auszeichnet. Er eignet ...
Die Patron Sitzerhöhung "MAX" ist ein Kinderautositz mit einem angenehmen Komfortbezug, der sich für Kinder mit einem Gewicht von 15-36 kg eignet. ...
Das Puky Wutsch ist ein qualitativ hochwertig verarbeitetes Kinderfahrzeug, das sich für sehr kleine Kinder ab 80 cm Körpergröße eignet und als hervorragende Vorbereitung für ...
Der Diaper Champ Windeleimer kommt mit handelsüblichen Müllbeuteln aus und wurde so konzipiert, dass er sich bequem mit einer Hand bedienen lässt und die Windeln ...
Der Angelcare Windeleimer Comfort bietet Platz für bis zu 46 Windeln und wird hier mitsamt einem 4er-Pack Folienkassetten angeboten. Er verspricht mithilfe seines patentierten Folienschlauchs ...
Junge Mamas haben es nicht immer leicht. Die Kleinen sollen optimal umhergetragen werden. Manchmal gar nicht so einfach. Die Manduca 222-02-60-000 Baby und Kindertrage bietet ...
Der Maxi-Cosi 61705941 Cabriofix Kinderautositz eignet sich für Babys ab der Geburt bis zu einem Alter von circa 12 Monaten. Er lässt sich leicht im ...
Das Puky Medium LR M kiwi ist ein cooles, stabil verarbeitetes Laufrad, das sich für Kinder ab 36 Monaten eignet und sie hervorragend auf die ...
Der CYBEX SILVER Kinderautositz Solution X-fix gehört zur Gruppe 2/3 und eignet sich für Kinder mit einem Gewicht von 15-36 kg. Der leichte, bedienungsfreundliche Kindersitz ...
Das MAM Anti-Colic Starter-Set besteht aus mehreren kleinen, mittleren und großen Babyflaschen, die speziell die Bedürfnisse der Kleinen berücksichtigen und sich individuell kombinieren lassen, um ...
Die Philips Avent SCF693/27 Naturnah-Flasche wurde so konzipiert, dass sie dem Baby ein naturnahes Trinkverhalten wie an der Brust ermöglicht. Der breite, brustähnlich geformte Sauger ...
Das Philips Avent Naturnah Neugeborenen-Set beinhaltet verschiedene Philips Avent Flaschen und Sauger sowie eine praktische Flaschenbürste für die hygienische und effiziente Reinigung aller Utensilien. Das ...

Chicco Quasar
P/L-SIEGER

Die kompakte und leichte Sitzerhöhung Quasar der Firma Chicco gehört den Kindersitzgruppen II und III an, womit sie für ein Gewicht von 15 bis 36 ...
Der LCP Kids 1106 Saturn ist ein universeller Autokindersitz der Gruppe 1, 2 und 3 für Kinder mit einem Gewicht von 9 bis 36 kg. ...
Der Diaper Champ Medium ist ein 72 cm hoher, geruchsdichter Windeleimer, der bis zu 50 Windeln aufnimmt. Er kann mit ganz normalen Müllbeuteln statt teurer ...
Sicherheit geht bei Babys und Kleinkinder vor. Nicht jede Babytrage ist optimal geeignet. Sie müssen einige Kriterien erfüllen, um wirklich gut zu sein. Die Ergobaby ...
Die Bondolino Komforttrage ist eine sehr hochwertige und anspruchsvolle Babytrage für Babys und Kleinkinder von 0 bis 36 Monaten. Eine gesunde Hüfthaltung des Babys wird ...
Die Autositzerhöhung "Manga" von Baby Relax verbindet Komfort und Zweckmäßigkeit, und eignet sich für Kinder von etwa 3,5 bis 12 Jahren. Sie lässt sich ...

Kettler Speedy
P/L-SIEGER

Das Kettler 8715-600 – Laufrad Speedy ( 10 Zoll) ist ein rot-gelbes Kinderfahrzeug, das sich für Kinder von circa 2 bis 5 Jahren und einem ...
Der Maxi-Cosi Rodi SPS Kinderautositz gehört zur Gruppe 2/3 und eignet sich somit für Kinder in einem Alter von circa 3 bis 12 Jahren und ...
Der Maxi-Cosi 68802186 – Citi SPS stone ist Autositz, Babywippe und Babytrage in einem. Er eignet sich für Babys ab der Geburt bis zu einem ...
Wird geladen...Wird geladen...
  • 4.8/5
  • 54 Bewertungen