Search
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Beste Bridgekamera 2017 - Die besten 7 im Vergleich

SIEGERP/L-SIEGER
HerstellerSonyNikonCanonPanasonicFujifilmPanasonicSony
ModellDSC-HX400VB500SX50 HSDMC-FZ200S4500DMC-FZ72DSC-H200
BildSony DSC-HX400VNikon B500Canon SX50 HSPanasonic DMC-FZ200Fujifilm S4500Panasonic DMC-FZ72Sony DSC-H200
WertungHinweis zur Wertung
Wertung 4.4/5 – basierend auf 4.4 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
SIEGER
07/2017
Wertung 4.3/5 – basierend auf 4.3 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,5
GUT
P/L-SIEGER
07/2017
Wertung 4.6/5 – basierend auf 4.6 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,7
GUT
07/2017
Wertung 4.4/5 – basierend auf 4.4 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,8
GUT
07/2017
Wertung 4.3/5 – basierend auf 4.3 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,0
GUT
07/2017
Wertung 4.4/5 – basierend auf 4.4 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,1
GUT
07/2017
Wertung 3.7/5 – basierend auf 3.7 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,6
GUT
07/2017
Amazon- Kundenbewertungen: 269 Bewertungen4.5 von 572 Bewertungen4.5 von 5247 Bewertungen5 von 5340 Bewertungen4.5 von 5162 Bewertungen4.5 von 5164 Bewertungen4.5 von 518 Bewertungen3.5 von 5
Auflösung:20,4 MP16 MP12,1 MP12,1 MP14 MP16,1 MP20,1 MP
Empfindlichkeit ISO:Empfindlichkeit ISO:Bei Digitalkameras gibt die ISO-Empfindlichkeit die Lichtempfindlichkeit des Bildsensors an welche sich automatisch anpasst and die Lichtverhältnisse. Höhere Werte sind für Bildaufnahmen in dunklen Räumen bzw. nachts vorteilhaft.
80-12800125-640080-6400100-640064-6400100-320080-3200
Fokusierungen:AF/MFAFAF/MFAF/MFAFAF/MFAF
Zoom-Optisch:50405024306026
Zoom-Digital:5404446,7252
Brennweite:4,3-215 mm4,0-152 mm4,3-215 mm4,5-108 mm4,3-129 mm3,58-215 mm4-104 mm
Brennweite (KB):28,5-1425 mm22,5-900 mm24-1200 mm25-600 mm24-720 mm20-1.200 mm24-633 mm
Display:LCD 3''LCD 3''LCD 2,8''LCD 3''LCD 3''LCD 3''LCD 3''
Panorama-Funktion:
HDMI:
Filmaufnahme:Full HDFull HDFull HDFull HDHDFull HDFull HD
Bildqualität:Sehr GutSehr GutSehr GutGutGutGutGut/Mittel
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Sieger 2017: Sony DSC-HX400V

bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
SIEGER
Bewertung
Sony DSC-HX400V
Die Sony DSC-HX400V Digitalkamera wurde mit 20 Megapixeln ausgestattet und besitzt einen 50-fachen optischen Zoom. Ihr schneller und leistungsstarker BIONZ X Bildprozessor garantiert hochwertige und knackig scharfe Fotos.
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Sony DSC-HX400V
Die Sony DSC-HX400V ist eine elegante Bridgekamera, die gut aussieht und hervorragende Fotos verspricht. Dafür sorgt die hochwertige Ausstattung, die der einer Spiegelreflexkamera ähnelt. Der SteadyShot Bildstabilisator und der BIONZ X Bildprozessor gewährleisten eine schnelle Bildverarbeitung und die detailgenaue Darstellung von Strukturen. Der EXMOR R CMOS Sensor mit rückwärtiger Belichtung bringt es auf eine maximale Auflösung von 20,4 Megapixeln und minimiert das Bildrauschen. Das Carl Zeiss Objektiv mit optischen 50-fach Zoom garantiert eine herausragende Bildqualität auch bei weit entfernten Motiven. Dank integriertem Wi-Fi und One Touch NFC lässt sich die Kamera schnell mit einem Smartphone oder anderen mobilen Geräten verbinden. Sogenannte PlayMemories Camera-Apps bieten die Möglichkeit, das Gerät nach Belieben aufzurüsten und ihm neue Funktionen hinzuzufügen. Zum Lieferumfang dieser Kamera gehören ein Schulterriemen, ein Lithium-Ionen Akku, das Netzteil, ein Mikro-USB-Kabel, eine Objektivabdeckung und eine Anleitung, die alle Funktionen und die richtige Handhabung erklärt.
Sony DSC-HX400V
Eine Bridgekamera ist so etwas wie eine Mischung aus kompakter Digitalkamera und einer hochwertigen Spiegelreflexkamera. Die Sony DSC-HX400V, von der Größe her vergleichbar mit einer kleinen Spiegelreflexkamera, zeichnet sich durch eine sehr wertige Verarbeitung aus und lässt sich dank ausreichend großer Tasten und Regler gut bedienen. Das Gerät ist hochklassig ausgestattet und verfügt über ein ausklappbares 3-Zoll-Display, auf dem alle Fotos scharf und gut zu erkennen sind, einen hochklassigen Bildstabilisator, 20 Megapixel Auflösung sowie einen optischen 50-fach Zoom. Zusammen mit dem digitalen Zoom besitzt die Kamera sogar einen 100-fachen Zoom. Zahlreiche voreingestellte Motivprogramme ermöglichen es Anfängern, auf Anhieb gute und scharfe Fotos zu machen. Fortgeschrittenen Fotografen bleiben aber genug Möglichkeiten, die Kamera manuell zu steuern. Das Wichtigste an einer Kamera bleibt immer noch die Bildqualität und hier kann die DSC-HX400V auf ganzer Linie überzeugen. Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen noch überwiegend sehr gute Fotos. Der Bildstabilisator leistet ebenfalls hervorragende Arbeit, sodass auch erstklassige Schnappschüsse im Weitwinkelbereich möglich sind. Die Sony ist gut kompatibel mit anderen mobilen Geräten und im Sony App Store können Erweiterungen für die Kamera erworben werden.
Fazit
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,4
Die Sony DSC-HX400V Digitalkamera ist eine hervorragend ausgestattete Bridgekamera, die ambitionierte Einsteiger und passionierte Hobbyfotografen, die keine Spiegelreflexkamera kaufen wollen, glücklich machen dürfte. Sie punktet mit einer leichten Handhabung, vielen sinnvollen Funktionen und einer sehr guten Bildqualität.

Preis/Leistungs-Sieger: Nikon Coolpix B500

bestendrei.de
1,5
GUT
P/L-SIEGER
Bewertung
Nikon Coolpix B500
Die Nikon Coolpix B500 ist eine hochwertige Digitalkamera im klassischen Design, die mit 16 Megapixeln arbeitet und einen optischen 38-fach-Hochleistungs-Zoom mit Bildstabilisator besitzt, um gestochen scharfe Fotos zu ermöglichen. Außerdem hat die Kamera eine Videofunktion in Full-HD-Qualität.
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Nikon Coolpix B500
Die Nikon Coolpix B500 ist eine leistungsstarke Superzoom-Kamera, die ein klassisches Design besitzt, sich leicht bedienen lässt und erstklassige Fotos verspricht. Mit dem optischen 40-fach-Zoom, der auf den 76-fachen Dynamic Fine Zoom erweitert werden kann, holt der Fotograf selbst weit entfernte Motive nah heran und kann perfekte Fotos von ihnen knipsen. Ein hochwertiger Bildstabilisator sorgt dafür, dass auch bei hohen Zoomstufen, sich bewegenden Motiven und schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos gelingen. Der neigbare 7,5-cm-RGBW-LCD-Monitor bietet ein Höchstmaß an Flexiblität und Kreativität beim Fotografieren, da man dank ihm zum Beispiel auch über die Köpfe anderer hinweg gelungene Fotos schießen kann. Verschiedene Motivprogramme gewährleisten, dass die Kamera in unterschiedlichen Situationen automatisch die optimalen Einstellungen vornimmt. Die Bedienung und alle Funktionen der Kamera werden in der beiliegenden Anleitung erklärt.
Nikon Coolpix B500
Die Nikon Coolpix B500 ist eine hochklassige Bridgekamera, also so etwas wie ein Mittelding aus einer einfachen kleinen Digitalkamera und einer leistungsstarken Spiegelreflexkamera. Die B500 wirkt hochwertig verarbeitet und liegt super in der Hand. Sie ist natürlich etwas größer und schwerer als eine Digicam im Scheckkartenformat. Die Bedienung der Kamera ist recht einfach. Sehr schöne Fotos gelingen schon auf Anhieb mit den Automatik-Einstellungen. Aber auch ambitionierten Fotografen bietet die Kamera genügend Einstellungsmöglichkeiten, um die Ergebnisse noch zu verfeinern. Hervorzuheben ist bei der B500 die wirklich hervorragende Zoomleistung. Ein optischer 38-fach-Zoom bedeutet, dass ein Motiv bis zu 38-fach näher herangeholt werden kann, ohne dass die Qualität der Fotos leidet. Der ergänzende Dynamic Fine Zoom kann ein Motiv sogar bis zu 76-fach heranholen, bei nur geringen Qualitätseinbußen. Auch die Video-Funktion der Kamera kann überzeugen. Damit gelingen selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gute und rauscharme Videos. Allerdings ersetzt die Nikon natürlich keinen leistungsstarken Camcorder.
Fazit
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,5
Die Nikon Coolpix B500 ist eine sehr empfehlenswerte Digicam für Gelegenheitsknipser, aber auch für ambitionierte Hobbyfotografen. Sie punktet mit gestochen scharfen Fotos und hervorragenden technischen Werten. Insbesondere ihre Zoom-Leistung ist beeindruckend.

Canon SX50 HS

bestendrei.de
1,7
GUT
Bewertung
Canon SX50 HS
Die Canon PowerShot SX50 HS ist eine digitale Kompaktkamera, die über 12,1 Megapixel und einen beeindruckenden 50-fachen optischen Zoom verfügt. Sie wird mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben.
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Canon SX50 HS
Zu den Ausstattungs-Highlights dieser digitalen Kompaktkamera gehört ein leistungsstarkes Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 50-fach optischem Zoom, der sich mit dem digitalen ZoomPlus auf bis zu 100-fach erweitern lässt. Der optische 4,5-Stufen-Bildstabilisator verspricht auch bei schlechten Lichtverhältnissen oder bei voller Zoomeinstellung gestochen scharfe Fotos. Die Funktion Intelligent IS wählt dabei den optimalen Bildstabilisierungsmodus automatisch aus. Für perfekte Fotos – auch bei schlechtem Licht – sorgt des Weiteren die Kombination aus hochempfindlichem 12,1 Megapixel Canon CMOS-Sensor (1/2,3-Typ) und dem DIGIC 5 Prozessor. Das große 2,8 Zoll Display bietet eine sehr gute Lesbarkeit und macht die einfache Motivauswahl aus unterschiedlichen Winkeln möglich. Weniger erfahrene Fotografen können sich dank dem Smart Auto System auf die automatischen Einstellungen aus 58 Motivprogrammen verlassen und Profis bleiben zahlreiche manuelle Modi, mit denen sie zum Beispiel die Einstellungen für Blende, Verschlusszeit, Weißabgleich und Iso-Einstellung selbst wählen können. Hervorzuheben an dieser Kamera ist auch noch der Highspeed-Serienbilder HQ Modus, mit dem bis zu 13 Bilder pro Sekunde gelingen.
Canon SX50 HS
Mit der Kamera lassen sich natürlich auch hochklassige Full-HD-Videos aufnehmen. Zum Lieferumfang gehören ein Lithium-Ionen-Akku, das Ladegerät und eine umfangreiche Bedienungsanleitung, welche die Handhabung und alle Funktionen dieser Kamera erklärt. Die Canon PowerShot SX50 HS ist angenehm leicht, kompakt und qualitativ hervorragend verarbeitet. Sie ist für alle diejenigen gedacht, die eine kompakte Kamera zum Mitnehmen suchen, die professionellen Ansprüchen standhält. Somit ist sie quasi eine Mischung aus kleiner Digicam und einer Spiegelreflexkamera. Die Sx50 HS lässt sich auch ohne Vorkenntnisse sehr leicht bedienen und sie bietet eine Vielzahl von fotografischen Möglichkeiten. Anfänger schießen dank der Automatik-Einstellungen auf Anhieb erstklassige Fotos und Fortgeschrittenen bleiben genügend manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Mit der Kamera gelingen hervorragende Makro-Aufnahmen, zum Beispiel von Blumen und kleinen Tieren, ebenso wie gestochen scharfe Teleaufnahmen von Motiven in weiter Entfernung. Die Zoomleistung mit ihrem 50-fach optischen und 100-fach digitalen Zoom ist beeindruckend. Der Bildstabilisator genügt ebenfalls hohen Ansprüchen, sodass auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder entstehen. Bei gutem Licht werden die Bilder eh phantastisch. Die Video-Funktion ist gut, ersetzt aber natürlich keinen hochklassigen Camcorder.
Fazit
BILDQUALITÄT
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,7
Die Canon PowerShot SX50 HS eignet sich für den anspruchsvollen Einsteiger ebenso wie für den ambitionierten Hobbyfotografen. Sie überzeugt mit leistungsstarken Funktionen, lässt sich leicht bedienen und liefert wirklich tolle Fotos.
Bridgekamera – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Wie es der Name bereits verrät, ist die Bridgekamera die Brücke zwischen der digitalen Spiegelreflex- und der Kompaktkamera. So vereint sie die positiven Eigenschaften beider Modelle und hat beispielsweise viele Einstellungsmöglichkeiten, einen großen Zoom und ist dabei dennoch relativ kompakt, da das Objektiv fest verbaut ist und man somit nicht extra mehrere davon bei sich führen muss. Hierdurch lässt sich diese Kamera vor allem als Allrounder einsetzen und wird hauptsächlich von Hobbyfotografen verwendet, die qualitativ hochwertige Fotos anfertigen, aber dafür nicht so viel ausgeben möchten wie für eine Spiegelreflexkamera.
Ein Foto entsteht bei einer Kamera übrigens so: Über das Objektiv gelangt das Licht in das Gehäuse. Hierbei wird über die Blende bestimmt, wie viel davon eintreten soll und auch, welcher Bereich scharf gestellt wird. Als nächstes trifft das Licht auf den Verschluss, mit dem man die Länge der Belichtung, die Verschlusszeit, einstellt. Nun wird das Foto vom Sensor aufgenommen, dann vom Prozessor in eine digitale Datei umgerechnet und zum Schluss auf der SD-Karte gespeichert.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Bridgekamera Test?
Der Bildsensor
Je größer der Bildsensor ist, desto besser werden die Fotos. Immerhin kann er so eine größere Menge an Licht aufnehmen und mehr Details darstellen. Somit sind solche Modelle gerade bei wenig Licht nützlich, da es andernfalls zu Bildrauschen kommen kann. Auch ist es erst ab einer bestimmten Größe möglich, als Stilmittel den Hintergrund oder das Zentrum scharf bzw. unscharf zu stellen.
Der Nachteil großer Bildsensoren ist dagegen, dass sie teurer sind und die Kamera insgesamt schwerer wird. Ein besseres Objektiv wird darüber hinaus ebenfalls nötig.
Der Zoom
Über den Zoom wird das Bild vergrößert und es lassen sich selbst aus der Distanz viele Details einfangen. Zu achten ist hierbei auf den Faktor, in dem gezoomt wird. Dieser ist bei den Bridgekameras grundsätzlich sehr hoch und sogar günstigere Modelle bringen es auf das 30-Fache. Wirklich gute Objektive liegen dagegen beim 50- bis 60 Fachen. Bei solchen Werten ist jedoch meist ein Stativ nötig, da die Aufnahmen ansonsten leicht verwackeln.
Außerdem ist darauf zu achten, dass der Zoom optisch ist. Hierbei holt das Objektiv den jeweiligen Bildausschnitt nämlich wirklich näher heran. Digitale Varianten arbeiten dagegen mit dem normalen Foto und vergrößern bestimmte Partien einfach nur, wodurch leicht unscharfe Bilder entstehen.
Die Pixel
Gerade von Laien wird die Anzahl der Pixel oft als wichtiges Qualitätsmerkmal von Kameras betrachtet. Zwar ist es durchaus so, dass die Fotos auch besser werden, sofern sie aus vielen Pixeln bestehen, da somit die Aufnahme mehr Details enthält. Doch muss hierfür auch der Sensor möglichst groß sein, um all die Informationen gut verarbeiten zu können. Zudem gibt es inzwischen zahlreiche Bridgekameras, die weit mehr Pixel aufnehmen, als der Hobbyfotograf noch benötigt. Für ihn genügen normalerweise bereits 8 MP. Werte darüber sind nur dann von Bedeutung, sollte man die Fotos auf Postergröße ausdrucken wollen.
ISO-Lichtempfindlichkeit
ISO gibt an, wie empfindlich der Sensor auf Lichteinstrahlung reagiert. Je höher der Wert ist, desto eher ist das Gerät dafür geeignet, auch bei Dunkelheit gute Bilder zu schießen. Als Richtlinie gilt, dass bei Sonnenschein bis zu 200 ISO, gegen Abend bis 800 ISO und bei Nachts Werte darüber für ausreichend helle Fotos sorgen. Übrigens lässt sich dieser Parameter bei Bridgekameras anpassen und man wählt einfach die Empfindlichkeit aus, die am besten für die jeweilige Beleuchtung geeignet ist.
Der Sucher
Mit dem Sucher kann man sich einen ersten Eindruck vom Bild verschaffen, bevor es geschossen wurde. Hierfür gibt es optische oder elektronische Modelle. Erstere finden sich größtenteils in älteren Kameras. Dabei schaut man zwar auf das Bild selbst, sieht es jedoch nur ungefähr so, wie es als Foto aussehen würde. Immerhin übernimmt dieser Sucher die Einstellungen nämlich nicht und zeigt beispielsweise nicht, welche Lichtempfindlichkeit oder welche Farbton gewählt wurde, wozu der elektronische Sucher eben in der Lage ist. Allerdings verbraucht er dafür auch mehr Strom und führt teils zu einem Bildflackern.
Das Display
Je größer das Display ist, desto simpler wird dessen Bedienung. Da Bridgekameras grundsätzlich etwas kleiner ausfallen als Spiegelreflexkameras, liegen gute Werte bei knapp 3 Zoll. Zum Vergleich: Das entspricht ca. 7,6 cm. Einfacher zu handhaben sind außerdem Monitore, die über einen Touchscreen verfügen. Darüber hinaus unterscheiden sich die Modelle in der Anzahl an Pixeln. Günstigere Varianten bringen es auf knappe 200000 bis 400000, während teurere Geräte auf ihrem Display bis zu einer Millionen Pixel darstellen. Gemessen an dem kleinen Display genügen meist jedoch auch geringere Werte.
Ein weiteres Kaufkriterium ist daneben, wie leicht der Monitor bei viel Sonnenschein abgelesen werden kann. Hierfür lassen sich die Hersteller unterschiedliche Tricks einfallen wie beispielsweise die zusätzliche Beleuchtung durch Sonnenlicht, das bis zum Display gespiegelt wird.
Zudem sollte das Display schwenkbar sein. Dadurch behält man dennoch einen Überblick, sollte man Fotos aus ungewöhnlichen Winkeln schießen wollen. So lässt sich der Monitor nämlich einfach zur Seite und nach vorne oder hinten klappen und, damit es immer zum Anwender zeigt.
Der Stabilisator
Gerade wenn die Belichtungszeit länger ist, passieren Verwackler besonders schnell. Mit einem guten Bildstabilisator lässt sich das jedoch ganz einfach vermeiden. Er ist mit einem Sensor ausgestattet, der genau erkennt, welche Bewegungen das Bild verrutschen. Auf dieser Grundlage errechnet er dann, wie das Foto eigentlich aussehen sollte und nimmt dann automatisch die Korrektur vor.
WLAN und GPS
Die Idee, Bridgekameras mit WLAN und GPS auszustatten, ist noch relativ neu. Allerdings bringen diese Funktionen zahlreiche Vorteile mit sich. Immerhin schreibt das Gerät dem jeweiligen Foto auch gleich die Koordinaten des Aufnahmeortes zu, sofern es über GPS verfügt. Eine Konnektivität mit WLAN ermöglicht es dagegen, Dateien drahtlos mit dem Computer oder dem Smartphone auszutauschen.
Bildeffekte und Filter
Bildeffekte oder Filter bieten die Möglichkeit, besonders kreativ mit dem Material umzugehen. Beispielsweise lassen sich über entsprechende Filter gewisse Farben überbetonen oder die Aufnahme wird an den Stil der Fotos von alten Kameras anlehnt. Häufig verfügen Bridgekameras auch über die Funktion für Panoramafotos. Hierfür schwenkt man das Gerät um 360 Grad und erhält dadurch besonders weite Bilder. Gute Kameras rechnen die Unterschiede in den Rändern automatisch heraus und präsentieren eine durchgehende, oben und unten gleichmäßige Aufnahme.
Videos
Moderne Bridgekameras können meist auch Videos schießen. Natürlich kommen sie qualitativ nicht an professionelle Videokameras heran, dennoch genügen sie für Hobbyaufnahmen durchaus.
Weitere Produktvergleiche in der Kategorie: Elektronik
Das TomTom Rider 400 ist ein modernes Motorradnavigationsgerät, das mit einem hochklassigen handschuhbedienbaren 4,3 Zoll Display ausgestattet wurde und das über Kartenmaterial aus 45 ...
Die Selfsat H30 D2 Twin Flachantenne ist eine weiße, sehr kleine Satellitenantenne, die den Empfang von digitalen Sat- und Radioprogrammen ermöglicht. Sie lässt sich mithilfe ...
Das Technoline BC 700 ist ein mikroprozessorgesteuertes Ladegerät mit Einzelschachtüberwachung. Es eignet sich für NiCd, NiMH Micro AAA und Mignon AA Akkus, die es schnell ...

Fujifilm Mini 8
P/L-SIEGER

Die Fujifilm 16273142 Instax Mini 8 ist eine Sofortbildkamera, die mit einem trendigen, kompakten Design begeistert und Bilder im Format 62x46 mm erzeugt. Dank der ...
Der Dual DTJ 301 ist ein moderner Plattenspieler, der unter anderem mit einem Magnet-Tonabnehmer-System, Pitch-Control und einer Digitalisierungsfunktion ausgestattet wurde. Das Gerät arbeitet mit einem ...
Die Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic ist eine hübsche, kleine Sofortbildkamera, die im schicken Retro-Design daherkommt, über verschiedene Aufnahme-Modi verfügt und auf Knopfdruck Bilder ...
Der Steinel 600310 IS 1 ist ein energieeffizienter Bewegungsmelder, der sich für den Innen- und Außenbereich eignet. Er lässt sich problemlos montieren und bietet über ...
Die TechniSat DigiDish ist eine ca. 45 cm hohe und breite Hochleistungs-DigitalSat-Antenne, die sich durch eine hervorragende Verarbeitungsqualität und erstklassigen Empfangseigenschaften auszeichnet. Sie ermöglicht den ...
Das Ansmann Powerline 8 ist ein vollautomatisches Ladegerät für 1-8 AAA / Mignon AA NiCd oder NiMH-Akkus. Das smarte Gerät verfügt über eine zusätzliche USB-Ladebuchse ...
Der Dual DTJ 301 ist ein moderner Plattenspieler, der unter anderem mit einem Magnet-Tonabnehmer-System, Pitch-Control und einer Digitalisierungsfunktion ausgestattet wurde. Das Gerät arbeitet mit einem ...
Das „Rider Europe“ von TomTom ist ein Motorradnavigationsgerät, das sich durch eine einfache Menüführung auszeichnet und über die aktuellen Karten aus 45 europäischen Ländern verfügt. ...
Das Garmin zumo 340LM ist ein Motorrad-Navigationsgerät mit einem wasserdichten Gehäuse und einem handschuhfreundlichen 4,3 Zoll Touchscreen-Display. Das Gerät verfügt über das Kartenmaterial von ...
Die Foscam FI9805W H.264 HD Überwachungskamera ist ein modernes wetterfestes Modell, das eine Auflösung von bis zu 1280 x 960 Pixel bietet und maximal ...
Die Cyclone HD – IP Kamera von "upCam" ist eine hochklassige Überwachungskamera mit Schwenk-/ Neige-Funktion, die sich für private oder geschäftliche Einsatzwecke im Innen- und ...
Der GEV Unterputz Bewegungsmelder 195° LBU 1244 ist ein Innen-Bewegungsmelder, der anstatt eines herkömmlichen Lichtschalters in Räumen eingebaut werden kann. Er schaltet dann automatisch das ...
Das Netgear Arlo VMS3330-100EUS Smart Home 3 HD-Kamera-Sicherheitssystem ist das weltweit einzige drahtlose Heimüberwachungssystem für innen und außen. Es lässt sich mühelos installieren, benötigt keinen ...
Der REV Ritter Bewegungsmelder AP-STA 180° schaltet sobald er eine Bewegung erfasst das Licht in einem Raum an und, nach einer zuvor festgelegten Zeit ohne ...
Zur PremiumX Digital SAT Anlage gehören eine hochwertige Satellitenschüssel aus Stahl, rauscharmes Marken-LNB mit Wetterschutzgehäuse für 4 Teilnehmer und 8 veredelte LNB F-Anschlüsse. Die Anlage ...
Die Fujifilm Instax 210 ist eine hochwertige Sofortbildkamera, die zum Beispiel für Sachverständige, Ingenieure oder Modeagenturen ideal geeignet ist. Auch Nostalgiker und Freunde der analogen ...
Der Teac TN-300-B ist ein moderner analoger HiFi-Plattenspieler mit Riemenantrieb, der sich durch ein schickes Gehäuse auszeichnet und über einen MM-Phono-Vorverstärker mit USB-Ausgang verfügt. Das ...

NiteCore NC-i2
P/L-SIEGER

Der Intellicharger i2 Version 2016 von Nitecore ist ein mikroprozessgesteuertes Akkuladegerät, das sich für Li-Ion, Ni-Mh und Ni-CD Akkus eignet. Es ladet diese Akkutypen zuverlässig ...
Wird geladen...Wird geladen...
  • 4.2/5
  • 167 Bewertungen