Search
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Beste Astschere 2019 - Die besten 7 im Vergleich

TESTSIEGERP/L-SIEGERBESTSELLER
HerstellerFiskarsSiena GardenWolf-GartenFelcoWolf-GartenFiskarsGardena
ModellPowergearProRS 900 T231RS 750Powergear 2680 B
BildFiskars PowergearSiena Garden ProWolf-Garten RS 900 TFelco 231Wolf-Garten RS 750Fiskars Powergear 2Gardena 680 B
WertungHinweis zur Wertung
Wertung 4.5/5 – basierend auf 4.5 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,2
SEHR GUT
SIEGER
03/2019
Wertung 4.7/5 – basierend auf 4.7 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,5
GUT
P/L-SIEGER
03/2019
Wertung 4.8/5 – basierend auf 4.8 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
BESTSELLER
03/2019
Wertung 4.9/5 – basierend auf 4.9 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,6
GUT
03/2019
Wertung 4.9/5 – basierend auf 4.9 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,8
GUT
03/2019
Wertung 4.5/5 – basierend auf 4.5 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,7
GUT
03/2019
Wertung 5/5 – basierend auf 5 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,5
GUT
03/2019
Amazon- Kundenbewertungen: 63 Bewertungen4.5 von 5211 Bewertungen5 von 5190 Bewertungen5 von 531 Bewertungen5 von 540 Bewertungen5 von 5215 Bewertungen4.5 von 525 Bewertungen5 von 5
Schneidprinzip:Amb-GetriebeAmbossAmbossGetriebeAmbossBypass-Get.Bypass
Schnittstärke:55 mm45 mm50 mm40 mm50 mm38 mm35 mm
Länge:80 cm67-101 cm65-90 cm80 cm75 cm55 cm68 cm
Teleskopierbar:
Griff:AluminiumAluminiumAluminiumAluminiumAluminiumFiberglasAluminium
Antihaftb.:
Gewicht:1,2 kg1,55 kg1,4 kg1,2 kg1,1 kg540 g816 g
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Astschere – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Ein leidenschaftlicher und geübter Gärtner weiß mit Sicherheit, dass bei Obstbäumen jährlich ein Sommer- und Winterschnitt ansteht. Der Sommerschnitt wird in der Regel zwischen Juni und September durchgeführt, denn dies soll den Ertrag an Äpfeln, Birnen und anderen leckeren Obstsorten im kommenden Jahr steigern.

Der Winterschnitt sollte wie der Name bereits verrät, in den kalten Wintermonaten bestenfalls zwischen November und Februar erfolgen. Dieser Schnitt dient der Gesundheit des Baumes und somit der Aussonderung kranker, überflüssiger und abgestorbener Äste.

Der Winterschnitt sollte wie der Name bereits verrät, in den kalten Wintermonaten bestenfalls zwischen November und Februar erfolgen. Dieser Schnitt dient der Gesundheit des Baumes und somit der Aussonderung kranker, überflüssiger und abgestorbener Äste.

Für den optimalen Baumschnitt benötigen Sie zwingend ein geeignetes Arbeitsgerät. Neben der klassischen Astschere und der Baumschere, kommen natürlich auch noch die bekannten Astsägen und Rosenscheren zum Einsatz. Für die alltägliche Gartenarbeit stellt die einfache Astschere das wichtigste Hilfsmittel dar, um sowohl kleine also auch mittelgroße Zweige und Äste schnell und einfach zu entfernen.
Wir möchten Ihnen in den folgenden Zeilen wichtige Kaufkriterien und Informationen aufzeigen, damit Sie schnell und unkompliziert die perfekte Astschere für Ihre Zwecke finden.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Astschere Test?
Die Vor- und Nachteile
Selbstverständlich bringt die Astschere zahlreiche Vorteile mit sich. Allerdings sollten auch zwei negative Aspekte erwähnt werden.

Hierzu zählen Folgende:

Die Vorteile
- Leichtes und einfaches Schneiden von Ästen bis zu einer Stärke von 50 Millimeter
- Dank der langen Hebel benötigt man nur einen sehr geringen Kraftaufwand
- Ersatzteile sind in der Regel stets verfügbar

Die Nachteile
- Extrem dicke Äste können nicht bearbeitet werden
- Bei einer zu starken Beanspruchung kann die Klinge schnell brechen
Die unterschiedlichen Astscheren-Typen
Die zahlreichen Astscheren-Modelle lassen sich heutzutage in viele unterschiedliche Arten einteilen, daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle die bekanntesten und wichtigsten Astscheren-Typen näher vorstellen. Schließlich sollten Sie unbedingt wissen, welche die beste Astschere für Ihre Vorhaben und Zwecke ist.

Die Bypass-Astschere
Die sogenannten Bypass-Astscheren besitzen zwei geschwungene Klingen, die sich bei der Schnittarbeit gegeneinander schieben. Die Schnittklinge gleitet somit an der Gegenklinge vorbei. Heutzutage gibt es die Bypass-Astscheren von vielen namenhaften Herstellern wie zum Beispiel Gardena oder Fiskars. Dank der geschwungenen und scharfen Klingen entsteht ein besonders sauberer Schnitt. Jedoch ist zu erwähnen, dass der Kraftaufwand zu meist sehr hoch ist.

Die Amboss-Astschere
In der heutigen Zeit zählt die Amboss-Schere zu den klassischsten Formen unter den Astscheren. Während dem Schneidevorgang gleitet die scharfe Klinge durch die Äste und trifft anschließend wieder auf eine stabile Metalloberfläche. Diese Oberfläche bezeichnet man als Amboss. Die scharf geschliffene Klinge wird durch den Halt des Ambosses angehalten und führt einen kräftigen Schnitt durch. Einer der größten Vorteile an dieser Art von Astschere ist, dass dem Nutzer nur sehr wenig Kraft abgefordert wird.

Die Amboss-Getriebe-Astschere
Diese Astscheren werden überwiegend von den Herstellern Gardena und Fiskars produziert. Dank einem verbauten Getriebe wurde die Kraftübertragung deutlich verbessert. Der Vorteil hieraus ist, dass der Nutzer nur noch sehr wenig Kraft für die Zertrennung der Zweige und Äste benötigt.

Die Ratschen-Astschere
Die Ratschen-Astschere ähnelt im System der Amboss-Getriebe-Astschere. In diesem Fall rastet ein Ratschen-Mechanismus mehrmals beim Schneidevorgang ein. Dadurch muss der Gartenbesitzer nur sehr wenig Kraft aufwenden. Auch bei diesen Modellen zählen Gardena und Fiskars zu den führenden Herstellern.
Eine große oder kleine Astschere?
Abhängig von der Dicke der Äste oder Zweige, kann eine dementsprechende Astschere empfohlen werden. Für dickere Zweige, eignet sich eine große Astschere besser als eine kleine. Reicht ein großes Modell noch immer nicht aus, so ist die Anschaffung einer Astsäge zu empfehlen.

Oftmals kommt es dazu, dass der Gärtner nicht genügend Kraft aufbringen kann, um die Astschere zu bedienen. In diesem Fall ist es sinnvoll in eine elektrische Amboss-Astschere zu investieren.

Manuelle Scheren bieten jedoch einen entscheidenden Vorteil, denn die gesamte Kraft der Arme und Beine kann ausgenutzt werden, um die dicke Äste abzuschneiden. Hinzukommt, dass kleine Astscheren mit einer gut durchdachten Kraftübertragung arbeiten, die das Schneiden der Äste vereinfacht. Für welche Größe Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen.
Die Schnittstärke
Die Informationen über die Schnittstärke geben an, wie dick die Äste sein dürfen, die abgezweigt werden sollen. Die meisten Hersteller bieten Astscheren mit einer Schnittstärke von rund 35 bis 50 Millimeter zum Kauf an. Natürlich variiert dies von Marke zu Marke. Felco und Gardena besitzen Modelle, die problemlos 50 Millimeter im Dauerbetrieb schaffen.
Das Griffmaterial
Das Griffmaterial der Astscheren besteht entweder aus Aluminium oder aus Fiberglas. Beide Materialien sind sehr leicht und dennoch stabil. Aus diesem Grund macht es keinen großen Unterschied, für welches Material Sie sich letztendlich entscheiden.
Bevorzugen Sie eine äußerst leichte Schere, so sollten sie bestenfalls zu Fiberglas greifen, denn einige Modelle mit diesem Griffmaterial wiegen lediglich nur 400 Gramm. Hingegen dazu gibt es Astscheren mit Aluminium Griffen, die rund 1 Kilogramm Eigengewicht mit sich bringen. Letztendlich lassen sie sich aber auch besonders gut handhaben und benutzen.
Die Griffform
Einige Marken werben mit besonders ergonomischen Griffen, während jedoch viele Hersteller einen eher geraden Griff bevorzugen. Laut zahlreicher Herstellerangaben soll die Handhabung und Bedienung viel einfacher sein. Zudem soll auch die Blasenbildung bei der Dauernutzung optimal eingeschränkt werden.
Letztendlich müssen Sie entscheiden, welche für Sie und Ihre Vorhaben die bessere Griffform ist. Einige Erfahrungsberichte haben gezeigt, dass viele Gartenbesitzer mit den ergonomischen Griffen nicht zurechtkommen.
Die Armlänge
Es gibt sowohl Astscheren mit festen Armen als auch die sogenannten Teleskop-Scheren. Die Teleskop-Astscheren lassen sich je nach Vorhaben und Verwendungszweck auf die gewünschte Größe einstellen. Gerade bei stark verzweigten Sträuchern kann das Verstellen bei der Handhabung sehr vorteilhaft sein. Jedoch sollten Sie bedenken, dass der Teleskop-Mechanismus oft Probleme mit sich bringt. Die Arme der Teleskop-Schere sind zwar äußerst stabil, aber der wichtige Feststellmechanismus kann sich oftmals lösen. Dies kann während der Schnittarbeiten sehr ärgerlich und störend sein.
Wichtig ist zu beachten, je länger der Arm, umso größer die Hebelwirkung. Gleichzeitig ist ein langer Arm, schwerer als ein kürzerer und somit bedarf dieser eine größere Kraftanstrengung. Laut Herstellerangaben ist eine Armlänge von 80 Zentimeter optimal.
Die Handhabung
Um eine optimale und gute Handhabung zu gewährleisten, sollten Sie Folgendes unbedingt berücksichtigen:

Ausreichender Schutz: Tragen Sie bei den Schnittarbeiten unbedingt immer Arbeitshandschuhe. Damit schützen Sie sich vor stacheligen Dornen und gegen die Klemmgefahr einiger Astscheren. Zudem enthalten einige Griffe aus Kunststoff schädliche Stoffe, die allerdings nicht durch die Sicherheitshandschuhe eindringen können.

Die Schnitttechnik üben: Es ist sehr wichtig, dass Sie die richtige und geeignete Schnitttechnik üben, denn für manche Pflanzen ist dies für das gesunde Wachstum besonders entscheidend.

Die Schnittstellen kontrollieren: Ausgefranste und unsaubere Schnittstellen sehen nicht nur unschön aus, sondern sind zu dem auch noch eine super Angriffsfläche für Schädlinge und Ungeziefer. In einigen Fällen kann die Astschere dafür verantwortlich sein, prüfen Sie daher, ob diese eventuell nachjustiert werden muss.

Astschere schonen: Achten Sie stets auf die angegebene Schnittstärke. Jedoch sollten Sie wissen, dass die Angaben in der Regel nicht für Harthölzer gelten, daher sollten Sie besser auf Nummer sichergehen und Ihre Astschere schonen. Dickere Äste und Zweige schneiden Sie am besten mit einer geeigneten Astsäge.
Die Wartung und Pflege
Damit Sie lange Freude an Ihrer Astschere haben, müssen Sie diese regelmäßig pflegen und warten. Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt.

Die Pflege: Wischen Sie die Schere nach jeder Nutzung mit einem Tuch ab. Zwischendurch sollten Sie die empfindlichen Gelenke ölen. Haben Sie Roststellen an Ihrer Astschere entdeckt, so muss diese zuerst vorsichtig mit einem Tuch abgewischt und eingeölt sowie anschließend trocken verstaut werden.

Das Schärfen: Einige Klingen können bei Bedarf geschärft werden. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn der Hersteller sollte dies klar und deutlich in der Bedienungsanleitung empfehlen.

Das Austauschen einiger Ersatzteile: Die meisten Hersteller bieten zahlreiche Ersatzteile zum Kauf an. Leider befindet sich diese Information nicht immer in der Anleitung, deshalb sollten Sie sich bei Bedarf an den Hersteller wenden.
Die möglichen Gefahren
Leider besteht bei den meisten Astscheren die Gefahr, dass Sie sich den Finger einklemmen. Hierfür ist es sehr lohnenswert, unterschiedliche Erfahrungsberichte zu lesen, denn nur anhand dieser können Sie eine schlechte Bedienbarkeit einschätzen.
Beliebte Hersteller und Marken
Von äußerst preiswerten Astscheren und No-Name Produkten vom Discounter ist besser abzuraten. Oftmals ist bei diesen Geräten nur minderwertiges Material verbaut. Hinzu kommt, dass die Astscheren generell schlecht verarbeitet sind und über schwergängige Gelenke verfügen. Dies trübt schnell die Freude über das vermeintliche Schnäppchen.

Mit derartigen Markenherstellern wie zum Beispiel Gardena, Fiscars oder Wolf Garden können Sie nichts falsch machen und sind bestens aufgehoben.

Weitere bekannte und beliebte Hersteller sind Connex, Green Tower, Mennesmann, Black+Decker und Silverline. Selbstverständlich gibt es noch weitere gute und namehaften Hersteller, bei denen Sie von einer hochwertigen Qualität ausgehen können.
Fazit
Wer in regelmäßigen Abschnitten zahlreiche Sträucher und Bäume in seinem Garten zu beschneiden hat, der sollte unbedingt in eine hochwertige Astschere investieren. Damit lassen sich dünnere und dickere Äste oder trockenes Holz optimal und effektiv schneiden. Ob Sie sich für die Bypass- oder Amboss-Technik entscheiden, bleibt Ihrem Anwendungsbereich überlassen. Gartenprofis schaffen sich in der Regel beide Modelle an.

Fiskars Powergear

bestendrei.de
1,2
SEHR GUT
Fiskars Powergear
Die 80 cm lange PowerGear Amboss-Getriebeastschere von Fiskars eignet sich zum Schneiden von bis zu 55 mm dickem harten und trockenen Holz. Sie verfügt über stabile Aluminium-Hebelarme und ihre Klinge und Gegenklinge bestehen aus gehärtetem Präzisionsstahl.
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Fiskars Powergear
Die Amboss-Ausführung der PowerGear Getriebeastschere von Fiskars ist genau das richtige Werkzeug für extra kraftvolle Schnitte bei trockenen und harten Hölzern. Durch den hakenförmigen Amboss, der wie die Klinge aus gehärtetem Stahl gefertigt wurde, lässt sich der Ast beim Schneidvorgang fixieren, sodass die antihaftbeschichtete Klinge einen sauberen und kraftvollen Schnitt ausführen kann. Ein Getriebemechanismus aus Stahl garantiert mehr Schneidpower und die EaseCut-Technologie erhöht die Schneidleistung nochmal um das 3,5-fache. So kann der Benutzer kraftvolle Schnitte durchführen, ohne dabei viel Kraft aufwenden zu müssen. Die ovalen Hebelarme dieser Fiskars Astschere bestehen aus gehärtetem Aluminium, einem leichten und langlebigen Material, durch welches das Werkzeug lediglich ein Gewicht von 1220 Gramm aufweist. Das PowerGear-Modell von Fiskars erfüllt die Europäischen Sicherheitsnormen, was das Siegel „Sicherheit Geprüft bestätigt, und wurde vom Heimwerker-Magazin „selbst ist der Mann“ zum Testsieger gekürt. Der Hersteller gewährt 5 Jahre Garantie auf dieses Werkzeug.
Fiskars Powergear
Die im typischen Design der Marke Fiskars gestaltete PowerGear Amboss-Getriebeastschere wird schnell geliefert und macht einen hochwertig verarbeiteten ersten Eindruck. Ihre Hebelarme wurden aus gehärtetem Aluminium gefertigt, wodurch das Werkzeug einerseits sehr robust und andererseits sehr leicht ist. Aufgrund des hakenförmigen Ambosses lässt sich der Ast beim Schneiden fixieren, was ebenfalls zu einer einfachen und komfortablen Handhabung beiträgt. Durch das Zahngetriebe ist eine gute Kraftübertragung gewährleistet und dicke und harte Äste lassen sich hervorragend schneiden, ohne dass man allzu viel Power dafür aufwenden muss. Im Praxistest zeigt sich, dass die Schere in der Tat mit bis zu 55 m dicken Ästen zurechtkommt. Einziges Manko an dem Produkt ist vielleicht, dass man durch die langen Hebelarme etwas Platz benötigt, um vernünftig zu arbeiten. Für kleinere und weiche Äste empfiehlt sich daher eher ein etwas kompakteres Werkzeug. Bei wirklich dicken und harten Ästen ist die PowerGear Amboss-Getriebeastschere von Fiskars aber die richtige Wahl, da sie mit einer hohen Schneidleistung überzeugt und die Äste durch die Form der Klinge nicht aus der Astschere rutschen. Die erstklassige Verarbeitungsqualität und die hochwertigen Materialien versprechen Langlebigkeit, außerdem gewährt der Hersteller auf dieses Produkt 5 Jahre Garantie.
Fazit
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,2
Zum Schneiden von richtig dicken und harten Ästen ist die PowerGear Amboss-Getriebeastschere von Fiskars hervorragend geeignet. Sie punktet mit einem leichten Gewicht, einer relativ einfachen Handhabung und einer sehr kraftvollen Schneidleistung. Das Werkzeug steht für erstklassige Markenqualität und dürfte einem lange Zeit von Nutzen sein. Das Preis-/Leistungsverhältnis kann als exzellent eingestuft werden. Wer eine Getriebeastschere für dicke Äste benötigt, wird mit diesem Produkt sehr zufrieden sein.

Siena Garden Pro

bestendrei.de
1,5
GUT
Siena Garden Pro
Die Siena Garden Pro Alu Amboss Astschere, die dank ihrer teleskopierbaren Aluminiumarme sehr komfortabel in der Handhabung ist, eignet sich zum kraftsparenden Schneiden von bis zu 45 mm dicken Ästen.
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Siena Garden Pro
Die Siena Garden Pro Alu Amboss Astschere ist das ideale Werkzeug, wenn es darum geht, große Äste zu durchtrennen. Die teleskopierbaren Aluminiumarme, durch welche die Schere von 67 cm auf bis zu 101 cm ausgefahren werden kann, und der praktische Softgrip gewährleisten eine angenehme Handhabung und die Hebelübersetzung sorgt in Kombination mit der antihaft-beschichteten Klinge für ein kraftsparendes Arbeiten. Da die Arme aus Aluminium gefertigt sind, ist das Werkzeug relativ leicht. Der Schneidkopf und die Klinge bestehen aus robustem Stahl, was die gute Qualität der Astschere unterstreicht und nahelegt, dass sie auch mit großen Herausforderungen fertig wird. Das ETM Testmagazin hat dieses Produkt von Siena Garden bereits im Oktober 2011 getestet und für „gut“ befunden. Die Siena Garden Pro Alu Amboss Astschere kommt in einer stabilen und soliden Alu-Ausführung daher und macht trotz ihres relativ günstigen Preises einen absolut hochwertigen ersten Eindruck. Das Werkzeug ist durch das eingesetzte Aluminium ziemlich leicht (ca. 1,5 kg Gewicht) und lässt sich komfortabel handhaben.
Siena Garden Pro
Sehr gut gefällt, dass es 5-stufig teleskopierbar ist, wodurch es sich von 67 cm auf bis zu 101 cm ausfahren lässt. So kann man die Astschere sehr gut den jeweiligen Anforderungen anpassen. Des Weiteren gefällt der gezahnte Amboss mit seiner passgerecht gefrästen Klingennut, der ein Herausrutschen der Äste verhindert. Die Hebelübersetzung ist hervorragend und die Klinge extrem scharf, sodass man wirklich ohne viel Kraftaufwendung selbst 45 mm dicke Äste ohne Quetschen oder Ausfransen schneiden kann. Auch das Schneiden von dünneren Ästen funktioniert mit der Schere prima und schnell. Beim Arbeiten sollte man lediglich darauf achten, dass man die Schere beim Schnitt nicht verkantet, um zu verhindern, dass sich das Schnittgut zwischen dem Amboss und die Klinge klemmt. Ansonsten ist noch erwähnenswert, dass die Griffe der Astschere gummiert sind, wodurch sie gut in den Händen liegen. Die Qualität dieses Werkzeugs genügt also selbst hohen Ansprüchen, sodass sich hier bei diesem günstigen Preis ein echtes Schnäppchen machen lässt. Viele Geräte im unteren Preissegment können in puncto Qualität nicht überzeugen, diese Astschere von Siena Garden hingegen schon.
Fazit
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,5
Die Siena Garden Pro Alu Amboss Astschere ist sehr gut verarbeitet, stabil und leicht. Sie überzeugt mit einer einfachen, komfortablen Handhabung und einer exzellenten Schneidleistung. Ohne viel Kraftaufwand lassen sich mit diesem Werkzeug bis zu 45 mm dicke Äste durchschneiden. Herausragend ist das wirklich exzellente Preis-/ Leistungsverhältnis: Für wenig Geld bekommt man hier eine hochwertige Astschere, die keine Wünsche offenlässt und einem lange gute Dienste erweisen dürfte.

Wolf-Garten RS 900 T

bestendrei.de
1,4
SEHR GUT
Wolf-Garten RS 900 T
Die WOLF-Garten Amboss Astschere »Premium Plus« POWER CUT*** RS 900 T zeichnet sich durch eine einfache, bequeme Handhabung aus und ermöglicht dank ihrer innovativen Schneidkopftechnologie ein müheloses Schneiden mit bis zu 4-facher Kraftverstärkung. Die antihaftbeschichteten Klingen durchschneiden Äste mit einem maximalen Durchmesser von 50 mm.
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Wolf-Garten RS 900 T
Zum Schneiden von dicken, harten Ästen ist diese aus der Power Cut System Series stammende Amboss Astschere von WOLF-Garten die richtige Wahl. Ihre ergonomischen Griffe mit Softeinlage garantieren ein sicheres Handling und die Teleskopverstellung von ca. 650-900 mm sorgt für ein bequemes Arbeiten in der jeweils idealen Position. Dank der innovativen Schneidkopftechnologie, die ein müheloses Schneiden mit bis zu 4-facher Kraftverstärkung ermöglicht, und antihaftbeschichteter scharfer Klingen lassen sich mit der Schere ohne viel Kraftaufwand bis zu 50 mm dicke Äste durchschneiden. Stoßdämpfende Gummipuffer schonen die Arme beim Arbeiten und die flach verschraubten Gelenke verhindern Beschädigungen des aus belastbaren Stahls gefertigten Werkzeugs. Wie alle Amboss-Scheren eignet sich dieses Modell vor allem zum Schneiden von abgestorbenem und hartem Holz, z.B. beim Rosen- und Strauchschnitt. Der Hersteller ist von der Qualität seines Produkts überzeugt und gewährt Käufern satte 10 Jahre Garantie auf diese Amboss Astschere.
Wolf-Garten RS 900 T
Diese Amboss Astschere der Firma WOLF-Garten wird zügig geliefert und macht einen qualitativ hervorragenden ersten Eindruck. Sie wirkt gut durchdacht konstruiert und besteht aus hochwertigen, stabilen Materialien. Dennoch ist die Astschere relativ leicht und dank der ergonomischen 2-K Griffe mit Softeinlage lässt sie sich hervorragend handhaben. Sehr gut gefällt die Teleskopverstellung, durch die sich das Werkzeug von ca. 650 auf bis zu 900 mm verlängern lässt. So kann man es perfekt auf die jeweiligen Anforderungen einstellen. Dank der speziellen Schneidkopftechnologie und der wirklich scharfen Klingen lassen sich mit der Schere nahezu spielerisch leicht bis zu 5 cm dicke Äste durchschneiden. Da sich die Hebelwirkung durch den Auszug der Griffe noch vergrößern lässt, ist der Kraftaufwand selbst für Frauen gering. Natürlich lassen sich aber auch kleinere und dünnere Äste gut mit der Schere schneiden, wenngleich so eine Amboss Astschere vor allem für abgestorbenes und hartes Holz vorgesehen ist. Das Werkzzeug vermittelt auf jeden Fall auf ganzer Linie beste Qualität und dürfte einem lange Zeit gute Dienste erweisen. Sollte doch mal Bedarf bestehen, können die Verschleißteile problemlos ausgetauscht werden. Die 10 Jahre Garantie, die der Hersteller den Käufern dieser Schere gewährt, zeigt jedoch, dass sie für höchste Anforderungen konzipiert wurde.
Fazit
KRAFTÜBERTRAGUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,4
Die WOLF-Garten Amboss Astschere ist ein Qualitätswerkzeug, das keine Wünsche offenlässt. Sie punktet mit einer stabilen Verarbeitung, angenehmen Handhabung und extrem starken Schneidleistung. Ohne viel Kraftaufwand lassen sich mit dieser Schere bis zu 5 cm dicke Äste durchschneiden. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist exzellent, da man sich so eine Schere in der Regel nur einmal zulegt und viele Jahre gute Dienste von ihr erwarten darf.
Weitere Produktvergleiche in der Kategorie: Baumarkt
Die Heißluftpistole 8004 AA von Skil arbeitet mit leistungsstarken 2000 Watt und verspricht mit ihren 60 Temperaturstufen von 50 bis 650 Grad sowie einer feinstufigen ...
Sinnvoll und überall mitzunehmen, um für alle Schwierigkeiten gewappnet zu sein. Der Kompressor von Mannesmann kann für PKW, Bus und für den Urlaub mit dem ...
Die McCulloch Benzin-Heckenschere ErgoLite 6028 zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und sehr gute Schnittleistung aus, die sie durch ihren leistungsstarken Motor mit 21,7 ...
Die M49500 Heißluftpistole von der Firma Brüder Mannesmann verfügt über leistungsstarke 2000 Watt, die den Luftstrom erhitzen. Das handliche Elektrowerkzeug wird mit vier unterschiedlichen Aufsatzdüsen ...
Die Bosch PSB RE „Easy“ ist das Produkt einer etablierten Markenfirma und „Made in Germany“. Damit ist diese Maschine für den Einsatz auf der Baustelle ...
Diese 2000 Watt Heißluftpistole von der Firma „powerplusXq“ wurde mit zahlreichen komfortablen Funktionen und zwei Leistungsstufen ausgestattet, die alle Anforderungen ambitionierter Heimwerker und Profis erfüllen. ...
Bei diesem Gerät handelt es sich um einen günstigen Rasentrimmer, der per Akku betrieben wird. Sein Schneidkopf, der aus einem Faden besteht, lässt sich um ...
Die HDTR26 von Rotfuchs ist eine handliche Benzin-Heckenschere, die dank ihres kraftvollen 2-Takt-Motors mit 1,22 PS und einem doppelseitigen Schneidmesser optimale Schnittergebnisse verspricht. Das ...

Atika HB 60 N
P/L-SIEGER

Die Atika HB 60 N Benzin-Heckenschere wurde mit einem drehbaren Handgriff für eine komfortable Bedienung ausgestattet und arbeitet mit beidseitig geschliffenen Schneidmessern sowie einem kraftvollen ...

Bosch ART 26 LI
P/L-SIEGER

Der Bosch ART 26 LI ist ein akkubetriebener Rasentrimmer, der mit einem geringen Gewicht von 2,4 kg und einer einfachen Handhabung überzeugt und mit ...
Der 1100 Watt Kompressor von Varo mit Spiralschlauch und Reifenfüller bietet zahlreiche Funktionen an, um vor allem bei Autopannen schnell weiterzuhelfen. Das Gerät weist einen ...
Bosch ist eine Marke für sich und auch im Gartenbereich vertreten. Mit dem Bosch AVR 1100 Vertikutierer wird der Rasen schnell moos- und wurzelfrei. Das ...
Die Firma Makita ist neben wenigen anderen Firmen wohl zur Elite der Werkzeughersteller zu zählen, so auch im Bereich Schlagbohrmaschinen. Hier wird die Makita HP2051F ...
Der Metabo Kompressor Basic 250-24 W OF ist ein relativ kompaktes, ca. 20 kg schweres Gerät, das sich an Heimwerker richtet und mit einer Aufnahmeleistung ...
Der kabellose Black & Decker Li-Ion Akku-Rasentrimmer 36 V verspricht dank seiner leistungsstarken E-Drive Technologie eine verbesserte Schnittrate und damit eine schnelle Erledigung der Gartenarbeit. ...
Die Makita HP2071 ist wohl das Markenprodukt schlechthin und für jeden Profi und Heimwerker geeignet. Auch auf Baustellen ist die Makita ihr Geld wert und ...
Gärtner wissen, dass ein guter Rasen stets gepflegt werden muss. Dazu gehört auch das Vertikutieren und Belüften der Grasfläche. Mit dem Einhell RG-SA 1433 Elektro-Vertikutierer-Lüfter ...
Gardena ist eine ganz spezielle Größe in Sachen Gartengeräten. Um stets einen schönen Rasen zu haben, sollte über die Anschaffung des Gerätes Gardena 4068-20 Elektro-Vertikutierer ...
Der Bosch Professional Laser-Entfernungsmesser GLM 80 zeichnet sich durch eine hohe Funktionsvielfalt und eine Messgenauigkeit von +/- 1,5 mm aus. Er verfügt über einen ...

Etekcity HLD60
P/L-SIEGER

Der Etekcity HLD 60 Laser ist ein professioneller Entfernungsmesser, der mit Lasertechnologie arbeitet und sich durch einen Messbereich zwischen 5 cm und 80 m auszeichnet. ...
Der Bosch PLR 25 Laser-Entfernungsmesser ist ein praktisches Gerät, mit dem sich nicht nur die Entfernung zwischen zwei Punkten genau bestimmen lässt, sondern auch Flächen ...
Wird geladen...Wird geladen...
  • 4.7/5
  • 244 Bewertungen