Search
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Bester Holzspalter 2018 - Die besten 7 im Vergleich

SIEGERP/L-SIEGER
HerstellerStahlmannEberthScheppachAtikaRotenbachGüdeForest Master
Modell1440LS2-7T52HL 1200ASP 4 NTL-WA860REW 370/4 TRE6500-EJ
BildStahlmann 1440Eberth LS2-7T52Scheppach HL 1200Atika ASP 4 NRotenbach TL-WA860REGüde W 370/4 TForest Master RE6500-EJ
WertungHinweis zur Wertung
Wertung 4.4/5 – basierend auf 4.4 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,3
SEHR GUT
SIEGER
01/2018
Wertung 4.6/5 – basierend auf 4.6 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,9
GUT
P/L-SIEGER
01/2018
Wertung 4.7/5 – basierend auf 4.7 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,9
GUT
01/2018
Wertung 4.3/5 – basierend auf 4.3 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,9
GUT
01/2018
Wertung 2.7/5 – basierend auf 2.7 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,7
GUT
01/2018
Wertung 4.4/5 – basierend auf 4.4 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,1
GUT
01/2018
Wertung 4.7/5 – basierend auf 4.7 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,2
GUT
01/2018
Amazon- Kundenbewertungen: 218 Bewertungen4.5 von 526 Bewertungen5 von 59 Bewertungen5 von 518 Bewertungen4.5 von 57 Bewertungen2.5 von 514 Bewertungen4.5 von 53 Bewertungen5 von 5
Spaltkraft:7 Tonnen7 Tonnen12 Tonnen4 Tonnen10 Tonnen4 Tonnen8 Tonnen
Leistung:2200 Watt2200 Watt4100 Watt1500 Watt6,5 PS1500 Watt2300 Watt
Betriebsspannung:230 V230 V380 V230 V-230 V230 V
Spaltgutlänge:52 cm52 cm138 cm37 cm135 cm37 cm45 cm
Spaltgutdurchm.:25 cm25 cm40 cm25 cm40 cm25 cm50 cm
Antrieb:ElektroElektroElektroElektroBenzinElektroElektro
Abmessungen (L/B/H cm):94 x 27 x 5194 x 27 x 51165 x 10 x 5578 x 26 x 48166 x 11 x 5578 x 78 x 27110 x 28 x 53
Gewicht:90 kg42 g207 kg42 kg141 kg41 kg80 kg
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

Sieger 2018: Stahlmann 1440

bestendrei.de
1,3
SEHR GUT
SIEGER
Bewertung
Stahlmann 1440
Der Holzspalter der Firma Stahlmann arbeitet mit einer Leistung von 2200 Watt und bringt es auf eine Spaltkraft von 7 Tonnen. Das TÜV-zertifizierte Gerät kann mit oder ohne Spaltgestell betrieben werden. Das Gestell und das Spaltkreuz sind im Lieferumfang enthalten.
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Stahlmann 1440
Zum Aufspalten von Baumstücken in Holzscheite wird ein Holzspalter wie das hier vorgestellte Modell der Firma Stahlmann benötigt. Der Stahlmann-Holzspalter arbeitet mit einer starken Leistung von 2200 Watt und zeichnet sich durch eine Spaltkraft von 7 Tonnen aus. Mithilfe einer Stellschraube lässt sich bei dem Gerät die Ausgangsposition des Spaltschlittens justieren, was das schnellere Spalten von kurzem Spaltgut ermöglicht. Der Holzspalter lässt sich wahlweise mit dem mitgelieferten Gestell oder ohne aufbauen und benutzen. Das Gerät kann Holzscheite mit einem maximalen Durchmesser von 250 mm und einer Länge von 520 mm verarbeiten. Es ist TÜV/CE-zertifiziert und weist die Maße 940x270x510 cm auf. Das Gewicht des Holzspalters beträgt 47,5 kg. Zum Lieferumfang gehören neben dem Gestell natürlich auch das Spaltkreuz und eine Bedienungsanleitung, in welcher der Aufbau und die Handhabung erklärt werden. Der Holzspalter von Stahlmann wird durch eine Spedition rasch geliefert und muss vor der ersten Nutzung zunächst mal aufgebaut werden. Etwas handwerkliches Geschick ist schon vonnöten, um das Gerät zusammenzubauen; eine Zeichnung in der Anleitung wäre hilfreich gewesen.
Stahlmann 1440
Ist der Aufbau geschafft, steht dann ein sehr stabiler, wertig verarbeiteter Holzspalter vor einem, der genau die richtige Höhe aufweist, um rückenschonend damit zu arbeiten. Die starke Leistung von 2200 Watt und die Spaltkraft von 7 Tonnen sorgen dafür, dass das Spalten leicht von der Hand geht. Sehr gut durchdacht ist auch, dass sich die Ausgangsposition des Spaltschlittens mittels Stellschraube justieren lässt, sodass kurzes Spaltgut schneller verarbeitet werden kann. Die hervorragende Spaltkraft ermöglicht es, große Mengen von Brennholz zu produzieren. Die Leistung lässt also wirklich keine Wünsche offen und ist wesentlich höher als bei Holzspaltern aus dem Baumarkt. Man sollte den Holzspalter aber idealerweise an einem Ort aufbauen, wo er auch dauerhaft bleiben kann. Denn trotz seiner Räder ist es nicht ohne Weiteres möglich, ihn mal eben z.B. über den Rasen zu manövrieren. Ein Spaltkreuz ist im Lieferumfang enthalten, wird aber eigentlich selten gebraucht, da man alle größeren Baumstücke eh zu kamingünstigen Scheiten zerlegen muss. Wer viel Brennholz für seinen Kamin braucht, wird mit diesem Holzspalter von Stahlmann auf jeden Fall seine Freude haben. Das Gerät ist sehr leistungsstark und erfüllt seinen Zweck voll und ganz.
Fazit
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,3
Der Stahlmann-Holzspalter begeistert mit einer hohen Leistungsstärke, die keine Wünsche offenlässt. Wer viel Brennholz benötigt, wird diese Anschaffung auf keinen Fall bereuen. Beim Aufbau ist allerdings handwerkliches Geschick vorausgesetzt.

Preis/Leistungs-Sieger: Eberth LS2-7T52

bestendrei.de
1,9
GUT
P/L-SIEGER
Bewertung
Eberth LS2-7T52
Der LS2-7T52 von der Firma Eberth ist ein robuster hydraulischer Holzspalter, der mit einem 2200 Watt Elektromotor arbeitet und eine Spaltkraft von 7 Tonnen aufweist. Er kann Holz bis zu einer Länge von 52 cm und einem Durchmesser von 25 cm verarbeiten. Diverse Features sorgen für einen hohen Bedienungskomfort.
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Eberth LS2-7T52
Dieser hydraulische Holzspalter aus dem Hause Eberth verfügt über einen leistungsstarken Elektromotor und eine Spaltkraft von 7 Tonnen. Er kann mühelos Holz in Faserrichtung bis zu einer Länge von 52 cm und einem Durchmesser von 25 cm spalten. Das Gerät wird liegend betrieben und stets mit beiden Händen bedient. Verlässt eine Hand das Gerät, wird der Spaltvorgang sofort gestoppt, sodass stets eine hohe Sicherheit gewährleistet ist. Zwei leichtgängige Räder und ein Kunststoffgriff ermöglichen einen mühelosen Transport dieses Holzspalters, der für eine lange Lebensdauer konzipiert wurde. Wer regelmäßig Baumstücke in Brennholz aufspalten will, wird mit diesem komfortablen Gerät seine Freude haben. Die korrekte Handhabung wird in der beiliegenden Bedienungsanleitung erklärt. Dieser hydraulische Holzspalter der Firma Eberth wird weitestgehend vormontiert in einem Paket geliefert. Das Gerät wiegt 42 Kilogramm, lässt sich aber dank der beiden Räder und einem stabilen Kunststoffgriff recht mühelos an den Bestimmungsort transportieren. Es zeichnet sich durch eine robuste Ausführung und eine wertige Verarbeitung aus.
Eberth LS2-7T52
Dank des 2200 Watt Motors und einer Spaltkraft von 7 Tonnen hat es mehr als genügend Power, um Brennholz bis zu 52 cm Länge und einem Durchmesser von 25 cm herzustellen. In der Praxis kommt es sogar mit Hölzern bis 40 cm Durchmesser gut zurecht. Die druckbeständige Hydraulikanlage sorgt für eine hohe Arbeitsgeschwindigkeit, sodass man die Spaltaxt auf keinen Fall mehr vermisst. Dazu trägt auch der hohe Bedienungskomfort bei, durch den auch längeres Arbeiten mit dem Gerät ermüdungsfrei möglich ist. Die Bedienung erfolgt beidhändig, was den Vorteil hat, dass sobald eine Hand das Gerät verlässt, der Spaltvorgang beendet wird. Das sorgt für die nötige Sicherheit und schützt den Benutzer vor Unfällen. Der Wartungsaufwand beschränkt sich darauf, ab und zu Hydrauliköl nachzufüllen. Ansonsten steht einem langen und zuverlässigen Einsatz nichts im Wege. Natürlich gibt es noch leistungsstärkere Geräte dieser Art, die über eine Spaltkraft von 10 Tonnen und mehr verfügen. Für Otto Normalverbraucher, der nicht ständig Baumstücke in Holzscheite spaltet, reicht der LS2-7T52 von Eberth aber mehr als aus. Zu bemängeln gibt es an diesem Gerät nichts. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist sehr gut und mit der Anschaffung macht man sicher nichts verkehrt.
Fazit
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,9
Der hydraulische Holzspalter von der Firma Eberth gefällt mit einer stabilen Verarbeitung, einem hohen Bedienungskomfort und einer starken Leistung. Er verarbeitet auch längere Holzstücke schnell und zuverlässig, und ist sein Geld wert. Außerdem lässt er sich relativ mühelos transportieren.

Scheppach HL 1200

bestendrei.de
1,9
GUT
Bewertung
Scheppach HL 1200
Der 12 Tonnen Holzspalter von der Firma Scheppach zeichnet sich durch eine hohe Leistungsstärke und eine stabile, massive Verarbeitung aus. Das Gerät ist von Kurz- bis Langholz universell einsetzbar und eignet sich für alle, die große Mengen Holz zu verarbeiten haben.
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Scheppach HL 1200
Holzspalter sind Geräte, die zum Aufspalten von Baumstücken in Holzscheite verwendet werden. Der hier vorgestellte Holzspalter aus dem Hause Scheppach ist mit seinen 12 Tonnen Spaltkraft ein ganz besonders leistungsstarkes Gerät für höchste Anforderungen. Es handelt sich um einen robusten Hydraulikspalter mit einer lackierten Stahlkonstruktion und einer wartungsfreien 4-fach Kunststoff-Führung, der absolute Langlebigkeit verspricht. Die 2-Hand-Bedienung sorgt für eine hohe Sicherheit bei der Benutzung, während die niedrige Motordrehzahl die Arbeitsgeräusche gering hält. Ein massives Spaltmesser, der große und stabile Spalttisch und der robuste Schwenktisch gewährleisten, dass das Gerät auch den größten Anforderungen gerecht wird. Der stufenlos einstellbare Spalthub macht es universell einsetzbar und eignet es für die Verarbeitung von Kurz- und Langholz. Die Spaltlänge kann in drei Intervallen auf 620, 900 und 1380 mm eingestellt werden. Die Abmessungen des Holzspalters betragen 100 x 550 x 1650 mm und sein Gewicht liegt bei 210 kg. Er wird teilmontiert von einer Spedition mitsamt einer Fahrvorrichtung, einem extra Tisch und einem Phasenwender geliefert. Eine beiliegende Anleitung erklärt den weiteren Zusammenbau, alle Funktionen und die korrekte Handhabung des Geräts.
Scheppach HL 1200
Mit seiner 12 Tonnen Spaltkraft ist dieser Holzspalter von der Firma Scheppach für höchste Ansprüche ausgelegt. Er wird teilmontiert von einer Spedition geliefert und ist sehr schwer, sodass er nur von zwei Personen transportiert werden kann. Idealerweise baut man das Gerät an seinem dauerhaften Bestimmungsort weiter auf. Da die Anleitung etwas unzureichend ist, benötigt man hierfür handwerkliches Geschick. Ist der Holzspalter dann komplett montiert, steht ein massives, wertiges Gerät vor einem, das einem sicherlich viele Jahre seinen Dienst erweisen wird. Im Test wurde hauptsächlich Hartholz mit Stammdurchmessern bis 60 cm verarbeitet. Die Handhabung ist komfortabel und dank der 2-Hand-Bedienung auch sehr sicher. Die Arbeitsgeräusche halten sich in Grenzen und die Leistung ist absolut herausragend. Das Gerät verarbeitet mit seinem massiven Spaltmesser jede Menge Hartholz zuverlässig zu Brennholz. Es steht aufgrund seines hohen Gewichts natürlich bombenfest am Arbeitsplatz und macht auch beim Aufspalten großer Mengen Baumstücke niemals schlapp. Die Spaltlänge kann in drei Intervallen eingestellt werden. Über dieses Gerät gibt es nichts Negatives zu sagen; wer große Menge an Holz zu verarbeiten hat, wird diese Anschaffung nicht bereuen.
Fazit
SPALTEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,9
Der 12 Tonnen Holzspalter von Scheppach ist ein extrem leistungsstarkes Gerät, das zuverlässig und effizient arbeitet. Er ist sowohl für Kurz- als auch Langholz einsetzbar und eignet sich für alle, die viel Holz zu verarbeiten haben.
Holzspalter – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Der Holzspalter wird dazu benutzt, Baumstämme aufzuspalten. Die Aufspaltung erfolgt in kleine Stücke, den sogenannten Holzscheiten. Die beste praktische Anwendung ist die Erzeugung von Brennholz. Die Funktionsweise des Holzspalters ist recht einfach. Das Holzstück wird gegen einen Spaltkeil getrieben und auf diese Weise gespalten. Aus technischer Sicht betrachtet funktionieren Holzspalter auch heute noch mit Hilfe einer Hydraulik. Die alten Holzspalter funktionierten natürlich noch nicht mit modernen Antriebssystemen, sondern wurden noch mit veralteter Technik betrieben. Heute werden Holzspalter mit Traktoren und Benzin- oder E-Motoren betrieben. Wichtig ist einleitend festzuhalten, dass man als Kennzeichnung für die Spaltkraft vor allem die Tonnage angibt. Richtig wäre aber die Angabe in Newton. Die praktische Funktionsweise ist aber so einzuteilen, dass es Holzspalter gibt, welche in stehender oder anderen Modellen, welche in liegender Ausführung hergestellt werden. Abhängig davon lässt sich auch die Größe der Stücke als Endprodukt bestimmen. Ebenso gibt es Modelle, wo man auch den Tisch mit dem Ziel in der Höhe verstellen kann, kürzere Stücke schneller zu spalten.

Die Hersteller sahen sich auch mit dem Problem konfrontiert, dass anfangs Holzspalter sehr teuer in der Herstellung waren. So änderte man das Konstrukt und bot Modelle mit einer Gewindestange statt mit einer Hydraulik an. Die Geräte waren zwar im Allgemeinen viel kleiner, hatten aber den großen Vorteil, dass damit auch preislich günstigere Modelle angeboten werden konnten. Der Nachteil gegenüber den größeren Modellen ist aber auch, dass sie generell gesehen auch eine viel geringere Spaltkraft aufweisen. Die heute im Handel üblicherweise verkauften Modelle wiegen etwa 50 kg und besitzen eine Spaltkraft von ca. vier bis acht Tonnen.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Holzspalter Test?
Es gibt aber auch tragbare Holzspalter, die etwas leichter sind, aber immer noch etwa 15 kg wiegen. Dennoch sind sie recht handlich. Damit gelingt uns auch die Überleitung zu den Kriterien für den Kauf eines Holzspalters, weil man hier sehr deutlich die großen Unterschiede zwischen den heute angebotenen Geräten sehen kann. Dabei wird die Herausarbeitung der unterschiedlichen Kriterien noch viel wichtiger. Wir wollen nachfolgend etwas näher die unterschiedlichen Kriterien beleuchten auf die es beim Kauf eines neuen Holzspalters ankommt. Einleitend sei vorweg erwähnt, dass die wohl entscheidendste Frage beim Kauf eines neuen Holzspalters jene ist, ob man einen liegenden oder einen stehenden Holzspalter erwerben soll.

Wir haben bereits erwähnt, dass es im Prinzip diese beiden Holzspalterausführungen auf dem Markt zu kaufen gibt. Daraus lassen sich auch ganz bestimmte Vor- und Nachteile ableiten. Im folgenden Beitrag werden auch zahlreiche Fragen aufgeworfen, dessen Antwort von entscheidender Bedeutung für die Anschaffung eines neuen Holzspalters ist. Daraus lässt sich auch sehr gut eine Art Kriterienkatalog festlegen. Auf diese Weise kann man auch eine Kaufentscheidung für den geeigneten Holzspalter treffen. Eine Entscheidung ist nämlich letztlich immer eine sehr individuelle Antwort auf unterschiedliche Fragen die gestellt worden.
Frage nach dem Umfang des benötigten Brennholzes
Um den passenden Holzspalter zu kaufen, muss man zunächst einmal festlegen, wie viel Holz ich eigentlich benötige. Als Grundregel gilt: Braucht man sehr viel Brennholz, dann kommt man um den Kauf eines großen Modelles nicht herum. Es muss sich auch um einen stehenden Holzspalter handeln. Der Grund dafür liegt in der erhöhten Spaltkraft dieses Modells. Die Konzeption ist bereits auf sehr viel Holz hin ausgerichtet. Um dies in Zahlen etwas zu verdeutlichen. Man liegt hinsichtlich der Spaltkraft bei ca. 10 Tonnen. Mit diesem Modell lässt sich auch sehr festes Holz völlig ohne Probleme spalten. Im Umkehrschluss daraus ergibt sich folglich auch, dass die Erzeugung von nur sehr wenig Holz auch einen liegenden Holzspalter notwendig macht bzw. dieses Modell völlig ausreichend ist.
Gewicht
Bei dieser Frage muss die Antwort des Gewichtes des jeweiligen Modelles gefunden werden. Man kann eigentlich davon ausgehen, dass generell die liegenden Holzspalter viel leichter sind, als stehende Modelle. Hier geht es also in erster Linie um die praktische Anwendung im Alltag. Muss man den Holzspalter sehr oft verrücken, dann fällt das Gewicht des Gerätes natürlich umso heftiger bei der Entscheidungsfindung ins Gewicht. Hat mal allerdings beim Kauf einen festen Platz für das Gerät auserkoren, dann fällt dieser Aspekt ohnedies weg. Aber nicht nur im praktischen Alltag ist dieser Aspekt von großer Bedeutung. So muss auch der Transport und der Aufbau als Kriterium berücksichtigt werden.
Einsatzzweck
Bevor man eine fundierte Entscheidung über eine Anschaffung treffen kann, muss man sich vollkommen darüber im Klaren sein, wofür man den Holzspalter genau verwenden möchte. Hier geht es primär um die Frage, ob man den ganzen Brennholzvorrat für eine Holzheizung braucht oder man etwa nur einen kleinen Kamin hat und somit nur ein paar Holzscheite braucht. Nehmen wir an, sie haben nur einen kleinen Kamin. In diesem Fall reicht der Holzspalter aus, der mit normalem Steckdosenstrom (230 V) betrieben wird. Es handelt sich in dem Fall folglich auch um kein Profi-Gerät. Versorgt man aber seine gesamte Wohnung mit einem Holzofen, dann wird dieses Gerät nicht ausreichend sein. Man muss sich vorstellen, dass man so den gesamten Wintervorrat an Brennholz schneiden muss. Hier muss man auf ein größeres Gerät zurückgreifen. Der Holzspalter muss also sehr leistungsfähig sein und viel zügiger arbeiten.
Welche Holzgröße wird benötigt
In diesem Fall gehen wir nochmals näher der Frage nach, wie groß das Holz zum Spalten sein sollte. Zunächst einmal findet man in den Angaben des Herstellers die Holzgröße zum Spalten. Man findet diese Daten in den technischen Daten des Herstellers. Dort werden die maximal spaltbaren Größen angegeben. Unter dem technischen Begriff der Spaltgutslänge findet man einen die Länge der Holzstämme. Weiteres findet man in dem Datenblatt auch Angaben zum Spaltgutdurchmesser. Man meint damit auch die Dicke der Holzstämme. Wenn man dies im Umkehrschluss betrachtet, so kommt man zu dem Schluss, dass bereits im Vorfeld die Kenntnis darüber bestehen muss, in welcher Größe man das Holz geliefert bekommen soll.

Als Beispiel könnte man hier anführen, dass ein bereits vorgeschnittenes Holz eine bestimmte Länge aufweist und man dann eben auch einen Holzspalter benötigt, welcher die entsprechende Spaltskraft aufweisen muss um die Spaltung vornehmen zu können. Daraus kann man auch den Schluss ziehen, dass etwa für ein Holzstück mit der Länge von ca 100 cm bis 120 cm ein hydraulisch stehend betriebener Holzspalter in Betracht kommen kann. Dazu muss man auch wissen, dass in der Regel die meisten horizontal arbeitenden Holzspalter nur eine Spaltsgutlänge von etwa 50 cm spalten können.
Bemessen der Spaltkraft des Holzspalters
Ein sehr wesentliches Kaufkriterium ist die Spaltkraft eines Holzspalters. Auch in diesem Fall ist wieder der Blickpunkt auf die Bauweise des Holzspalters gerichtet. Es ist also ein wesentlicher Unterschied, ob man einen Holzspalter liegend oder stehend erwirbt. Davon ist letztlich die Spaltkraft abhängig. Wenn man etwa auch Hartholz bzw. größere Holzstücke spalten möchte, dann geht das eben nur mit stehenden Modellen. Mit der Spaltkraft kann man auch einen sehr bedeutsamen Leistungsparameter des Holzspalters festlegen. Wie bereits eingehend erwähnt wurde, wird die Spaltkraft in der Regel in Tonnen angegeben. Richtigerweise sollte es aber in Newton angegeben werden.

Somit stellt sich auch die Frage nach der optimalen Spaltkraft. Dies ist letztlich, wie bereits oben kurz angeschnitten wurde, nur im Zusammenhang mit den persönlichen Bedürfnissen zu beantworten. Als Grundlage gilt aber: Je mehr Holz man spalten möchte, desto höher muss auch die Spaltkraft sein. Bei einer Länge des geschnittenen Holzes mit der Länge von ca. 40 – 50 cm bräuchte es in etwa einen Holzspalter mit einer Spaltkraft von 6 bis 8 Tonnen aus. Daraus ableitend kann man sagen, dass die Bauweise des Gerätes liegend sein muss. Ausschlaggebend für die Kaufentscheidung ist aber auch der Spaltgutdurchmesser. Davon direkt abhängig ist auch die erforderliche Spaltkraft. Will man nämlich eher sehr lange Holzstücke von ca. einem Meter schneiden, dann geht dies nicht mit einem Holzspalter, der nur eine geringe Spaltkraft besitzt.

Vielleicht schafft man es mit viel Mühen das Holz in der richtigen Art und Weise zu spalten, jedoch wird es mit diesem Holzspalter vermutlich sehr viel länger dauern, diese langen Holzstücke ohne größere Probleme zu spalten. Es kommt also darauf hinaus, dass die Spaltkraft sehr stark mit der Bauweise des Holzspalters zu tun hat und in Zusammenhang steht. Es ist eine technische Gegebenheit, dass man bei stehenden und liegenden Geräten eine unterschiedliche Spaltkraft erkennen kann.
Zusammenfassend
Zusammenfassend kann man festhalten, dass man sich vor einer Kaufentscheidung ganz klar einer Selbstanalyse unterziehen muss. Es ist zunächst die Frage zu beantworten, wofür man den neuen Holzspalter verwenden möchte. Will man also (oder muss man das, wenn man etwa das gesamte Winterholz einlagern muss) sehr viel Holz spalten, dann braucht man ein völlig anderes Gerät als jene Person, welche nur Holz für einen wohligen Kamin braucht. Man kann das auch in technische Maße eingrenzen. Benötigt man nur ca. fünf bis acht Raummeter im Jahr, dann wird man mit einem Holzspalter liegend sein Auslangen finden. Diese Holzspalter schaffen in etwa dieses Volumen. Ist man aber zum Beispiel in der glücklichen Lage, einen großen Wald zu besitzen, dann wird man mit diesem Gerät nicht sein Auslangen finden. In diesem Fall wird man auf einen Holzspalter vertrauen müssen, der eine hohe Spaltkraft besitzt.
Weitere Produktvergleiche in der Kategorie: Baumarkt
Die Makita HP2071 ist wohl das Markenprodukt schlechthin und für jeden Profi und Heimwerker geeignet. Auch auf Baustellen ist die Makita ihr Geld wert und ...
Die McCulloch Benzin-Heckenschere ErgoLite 6028 zeichnet sich durch eine einfache Handhabung und sehr gute Schnittleistung aus, die sie durch ihren leistungsstarken Motor mit 21,7 ...
Der 303-teilige Steckschlüsselwerkzeugsatz M29088 von der Firma Brüder Mannesmann rüstet Heimwerker perfekt für sämtliche Arbeiten rundum Haus, Auto, Fahrrad und Garten. Der Großteil der Werkzeuge ...
Der Brueder Mannesmann M29085 Werkzeugkoffer enthält 89 Teile von guter Qualität, die für Hobby-Heimwerker bei verschiedenen Arbeiten eine wertvolle Hilfe sind. Auf das ganze Set ...
Die Bosch AHS 50-26 ist eine netzbetriebene Heckenschere, die dank ihres starken 600-Watt-Motors, einer hohen Schnittgeschwindigkeit und der integrierten Säge-Funktion für hervorragende Schnitt-Ergebnisse sorgt. Mit ...
Das Unternehmen "HausundWerkstatt24" bietet hier einen CO2-Feuerlöscher an, der sich mit seiner 2 kg CO2-Füllung vor allem für Brände bei Elektroartikeln eignet, da diese durch ...
Die HDTR26 von Rotfuchs ist eine handliche Benzin-Heckenschere, die dank ihres kraftvollen 2-Takt-Motors mit 1,22 PS und einem doppelseitigen Schneidmesser optimale Schnittergebnisse verspricht. Das ...
Der PHO 2000 aus der Bosch Home Series ist ein kompakter und kraftvoller 680-Watt-Handhobel, der sich für anspruchsvolle Arbeiten bis 2 mm Spantiefe eignet. ...
Die Firma Makita ist neben wenigen anderen Firmen wohl zur Elite der Werkzeughersteller zu zählen, so auch im Bereich Schlagbohrmaschinen. Hier wird die Makita HP2051F ...
Die Bosch PSB RE „Easy“ ist das Produkt einer etablierten Markenfirma und „Made in Germany“. Damit ist diese Maschine für den Einsatz auf der Baustelle ...
Das Unternehmen Andris bietet hier einen modernen Feuerlöscher mit Halterung und Symbolschild an, in dem sich 6 Liter Schaum befinden und der für die Brandklassen ...
Der Einhell RT-PL 82 ist ein leichter und handlicher Elektrohobel, der mit einer Leistung von 850 Watt arbeitet und schnelle und saubere Holzarbeiten ermöglicht. Die ...

Andris 6kg
P/L-SIEGER

Die Firma Andris bietet hier einen modernen Feuerlöscher an, der mit 6 kg ABC-Pulver als Löschmittel befüllt ist und sich sowohl für Privathaushalte als auch ...
Die Bosch AHS 50-16 ist eine sehr leichte Heckenschere, die mit einer Motorleistung von 450 Watt arbeitet. Zur sicheren Aufbewahrung gehört eine Messerabdeckung zum Lieferumfang ...
Bei diesem Angebot stehen zwei qualitativ gute und leistungsstarke Elektrohobel der Firma Varo zur Auswahl, die für Heimwerker und semiprofessionelle Arbeiten vorgesehen sind. ...

Bosch AHS 45-16
P/L-SIEGER

Die Bosch AHS 45-16 ist eine sehr leichte und kompakte Heckenschere, die mit einem durchzugsstarken 420-Watt-Motor arbeitet und sich für den Schnitt kleiner und mittelgroßer ...

El Fuego Dakota
P/L-SIEGER

Der „El Fuego“ Smoker Grill ist ein Grillwagen, mit dem man das BBQ auf amerikanische Art genießen kann. Mit einer separaten Feuerkammer, einem regulierbaren Kamin, ...
Der Famex 723-51 Mechaniker Werkzeugkoffer besteht aus 170 Teilen und rüstet Hobby-Heimwerker hervorragend für alle Arbeiten am Auto, Motorrad und Fahrrad sowie für Montagen rund ...
Das „Smoking Classic Barbecue Grill & Smoker Spar Set“ von Grill`n Smoke besteht aus einem echten BBQ-Smoker im klassischen Design, dessen extra große Grillfläche sich ...
Mit dem Dilego BBQ Smoker Grill steht dem perfekten Barbecue nichts mehr im Weg. Das Multitalent eignet sich zum schonenden Grillen und Garen mit Holzkohle ...

Atika HB 60 N
P/L-SIEGER

Die Atika HB 60 N Benzin-Heckenschere wurde mit einem drehbaren Handgriff für eine komfortable Bedienung ausgestattet und arbeitet mit beidseitig geschliffenen Schneidmessern sowie einem kraftvollen ...
Wird geladen...Wird geladen...
  • 4.5/5
  • 40 Bewertungen