Search
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Bester Benzin-Rasenmäher 2019 - Die besten 7 im Vergleich

TESTSIEGERP/L-SIEGER
HerstellerEinhellHechtFuxtecWolf-GartenEinhellFuxtecBRAST
ModellGCPM46/2540 BSFX-RM2060PROS 4200GC-PM 46/1 SRM1850ECO4 in 1
BildEinhell GCPM46/2Hecht 540 BSFuxtec FX-RM2060PROWolf-Garten S 4200Einhell GC-PM 46/1 SFuxtec RM1850ECOBRAST 4 in 1
WertungHinweis zur Wertung
Wertung 3.9/5 – basierend auf 3.9 Rezensionen
getestet von
5/5stars
bestendrei.de
1,5
GUT
SIEGER
11/2018
Wertung 4.2/5 – basierend auf 4.2 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,6
GUT
P/L-SIEGER
11/2018
Wertung 2.9/5 – basierend auf 2.9 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,0
GUT
11/2018
Wertung 4.1/5 – basierend auf 4.1 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
1,9
GUT
11/2018
Wertung 3.4/5 – basierend auf 3.4 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,4
GUT
11/2018
Wertung 3.7/5 – basierend auf 3.7 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,3
GUT
11/2018
Wertung 3.8/5 – basierend auf 3.8 Rezensionen
getestet von
4/5stars
bestendrei.de
2,2
GUT
11/2018
Amazon- Kundenbewertungen: 21 Bewertungen3.5 von 54 Bewertungen4 von 563 Bewertungen2.5 von 521 Bewertungen4 von 514 Bewertungen3 von 573 Bewertungen3.5 von 523 Bewertungen3.5 von 5
Besonderheiten:HighwheelerFlexSpeedFlexSpeedstufenlose Geschwindigkeitsanpassung des Antriebes
B&,S-MotorLeichtstartHighwheeler4 in 1 Funktion4 in 1 FunktionMähen, Mulchen, Seitenauswurf, Sammeln
Motoreistung:2,58 PS3,5 PS7,0 PS2,3 PS2,2 PS5 PS5 PS
Schnittbreite:46 cm40,6 cm51 cm42 cm46 cm46 cm51 cm
empf. Rasenfläche:bis 1400 m²bis 700 m²bis 1600 m²bis 500 m²bis 1400 m²bis 750 m²bis 1400 m²
Grasfangvolumen:70 l40 l60 l60 l50 l60 l60 l
Schnittverstellung:6-fach3-fach8-fach6-fach9-fach5-fach8-fach
Schnitthöhe:30 - 80 mm25 - 70 mm25 - 75 mm28 - 92 mm30 - 80 mm25 - 75 mm30 - 80 mm
Antriebsart:BenzinBenzinBenzinBenzinBenzinBenzinBenzin
Griff höhenverstellbar:
Radantrieb:
Gewicht:34 kg22 kg39,5 kg29 kg29 kg30 kg34 kg
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Benzin-Rasenmäher – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Ein gepflegter Rasen entsteht nicht von allein, sondern er muss regelmäßig gemäht werden. Ab einer gewissen Rasengröße ist ein guter Mäher für diese Arbeit unerlässlich. Wer sich einen Rasenmäher für die Gartenpflege kaufen möchte, hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Es gibt handbetriebene Rasenmäher, die für sehr kleine Rasenflächen gut geeignet sind, aber auch Elektrorasenmäher und Benzin-Rasenmäher. Während elektrisch betriebene Rasenmäher den Nachteil des ständig mitzuführenden Kabels oder zu schnell geleerte Akkus haben, werden die Benzin-Rasenmäher vom Strom unabhängig mit dem Kraftstoff Benzin betrieben.

Ein Benzin-Rasenmäher ist dann die richtige Wahl, wenn die Rasenfläche groß ist oder auch der Rasen nicht ganz kurz, sondern etwas höher geschnitten werden soll. Diese Rasenmäher sind mit einem Tank ausgestattet, der immer wieder mit Benzin gefüllt werden muss. Benzin-Rasenmäher sind vorrangig für mittlere bis große Rasenflächen geeignet und schaffen es auch, hohes und feuchtes Gras problemlos zu schneiden, während elektrisch betriebene Modelle hierfür nicht geeignet sind. Einer der größten Nachteile von Benzin-Rasenmähern ist die Abgasentwicklung und damit auch die Umweltbelastung, die dadurch entsteht.

Bei der Entscheidung für einen Benzin-Rasenmäher sollten verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Zum Beispiel die Größe der Rasenfläche, die Lärm- und Abgasentwicklung, der Wartungsaufwand sowie die Motorleistung.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Benzin-Rasenmäher Test?
Motorleistung – wie häufig wird der Rasen gemäht?
Wenn ein Rasen regelmäßig jede Woche gemäht werden soll, reicht ein einfacher Benzin-Rasenmäher mit wenig Motorkraft aus. Soll das Gras aber auch mal länger oder sogar ab und zu ganz wild wachsen dürfen, bedarf es zum Mähen schon deutlich mehr Kraft. Für das Mähen von hohem Gras sollte der Benzin-Rasenmäher mit einem stärkeren Motor ausgestattet sein. Auch die eigene Körperkraft sollte bei der Wahl des Rasenmähers eine Rolle spielen. Wer zum Beispiel schlecht laufen kann oder anderweitig körperlich eingeschränkt ist, schont seine Kräfte am besten mit einem bequemen Rasentraktor. Menschen ohne Einschränkungen können dagegen die normalen Benzin-Rasenmäher problemlos bedienen.
Unterschiedliche Varianten und Funktionen
Ein Benzin-Rasenmäher sieht Rasenmähern mit einem alternativen Antrieb optisch ganz ähnlich. Betrieben wird er jedoch mit einem Verbrennungsmotor, der mit Benzin arbeitet. Der große Vorteil daran ist: Man muss kein Stromkabel mit sich führen oder erst den Akku aufladen, bevor das Gerät in Betrieb genommen werden kann. Daher ist man mit einem Benzin-Rasenmäher unabhängig und kann überall und sofort mit dem Mähen beginnen, sofern der Benzintank gefüllt ist.

Der Benzin-Rasenmäher kann je nach Modell unterschiedlich an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden. So gibt es zum Beispiel verstellbare Griffe und Holme, sodass sich der Rasenmäher von Menschen unterschiedlicher Körpergröße bedienen lässt. Handelt es sich um ein schweres Modell, ist oft auch ein gesonderter Antrieb für die Räder sinnvoll, dank den Steigungen leichter gemeistert werden können.

Benzin-Rasenmäher unterscheiden sich auch in ihren Funktionen. Die einfachen Modelle mähen den Rasen einfach nur und lassen das geschnittene Gras anschließend liegen. Andere wiederum verfügen über eine Auffangschale für das abgeschnittene Gras. Auch Extra-Funktionen wie das Mulchen oder Vertikutieren haben einige Geräte. Mulchen bedeutet, dass das Gras beim Mähen sehr fein geschnitten und als Düngemittel anschließend wieder auf die Rasenfläche zurückgeworfen wird. Das Mulchen ist allerdings nur sinnvoll, wenn mindestens einmal pro Woche gemäht wird, da das Gras dafür nicht allzu lang sein darf. Wächst das Gras sehr schnell, zum Beispiel im Sommer, kann das sogar zweimal pro Woche nötig sein. Ist das Gras häufiger etwas länger, ist ein Benzin-Rasenmäher sinnvoll, der mit einem Auffangkorb ausgestattet ist. Wichtig ist bei allen Modellen, dass nur trockenes Gras gemäht wird. Hochwertigere Modelle können den Rasen auch vertikutieren, das heißt entlüften. Dabei werden Moos und Rasenfilz entfernt und die Gräserwurzeln mit mehr Sauerstoff versorgt. Ein handelsüblicher Vertikutierer tut es aber auch.
Antrieb und Leistung
Je höher die Leistung eines Rasenmäher-Motors ist, desto präziser rotieren die Schnittmesser, was wiederum einen feineren Rasenschnitt ermöglicht. Für den perfekten Rasenschnitt, der optisch einwandfrei aussieht, empfiehlt sich daher ein Benzin-Rasenmäher mit einer hohen Motorleistung. Die meisten Modelle verfügen über zwei bis fünf PS, wobei es auch Rasenmäher mit einem noch leistungsfähigeren Motor mit etwa sieben PS gibt. Hier sollte man sich für ein Modell entscheiden, das zu den eigenen Anforderungen und der zu mähenden Rasenfläche passt. Je größer und leistungsfähiger der Benzin-Rasenmäher ist, desto schwerer ist er auch. Der Benzintank muss demnach größer ausfallen und auch ein Extra-Radantrieb ist bei den Hochleistungsgeräten unverzichtbar. Befüllt wird der Tank mit ganz normalem Benzin, das an jeder Tankstelle erhältlich ist.
Einen Benzin-Rasenmäher starten
Benzin-Rasenmäher sind je nach Modell mit verschiedenen Startsystemen ausgestattet. Das Anlassen funktioniert zum Beispiel mit einem Elektrostart, bei dem man den Mäher mit einem Zündschlüssel startet. Einige werden über ein sogenanntes Quickstart-System einfach per Knopfdruck gestartet und andere sind mit einem Gashebel und einem Startseil ausgestattet. Am schnellsten und bequemsten funktioniert das Starten mit dem Quickstart-System, die anderen Varianten funktionieren aber ebenso zuverlässig.
Zusätzlicher Radantrieb bei schwierigem Gelände
Ist der Benzin-Rasenmäher besonders schwer oder das zu mähende Gelände mit Steigungen versehen, sollte man in ein Gerät mit einem Extra-Radantrieb investieren. Die meisten Benziner verfügen über diese Funktion, was sich bei den eher schweren Geräten auch als sinnvoll erweist. Je nach Modell kann man hier die Geschwindigkeit des Radantriebs noch separat einstellen, was die Steuerbarkeit des Rasenmähers zusätzlich verbessern kann. Tipp: Wird ein Rasen am Hang gemäht, sollte man entweder parallel zum Hang oder hangaufwärts mähen.
Schnitthöhe
Wer einen extrem kurzen Rasen bevorzugt oder den Rasen auch mal etwas höher wachsen lassen möchte, sollte beim Kauf des Benzin-Rasenmähers auf die angegebene Schnitthöhe achten. Dies beginnt bei einigen Modellen schon bei 25 mm und reicht bis etwa 10 Zentimeter. Natürlich kann ein leistungsfähiger Benzin-Rasenmäher auch größere Grashöhen bewältigen, zum Beispiel nach einem längeren Urlaub oder wenn die Zeit fürs Mähen gefehlt hat. Allerdings empfiehlt es sich, bei einem hohen Grasstand ein Gerät mit Fangkorb zu verwenden.
Lautstärke und Umweltbelastung
Benzin-Rasenmäher sind in der Regel deutlich lauter als anders betriebene Modelle und erzeugen zudem Abgase, die umweltschädlich sind. Um die Lärm- und Abgasbelastung soweit wie möglich zu reduzieren, sollte man sich beim Kauf für ein möglichst leises und abgasarmes Modell entscheiden. Auch die Nachbarn werden es einem danken, wenn man auf diese Kriterien achtet. Alle Daten zur Geräuschemission sowie zum Abgasausstoß werden in der Regel vom Hersteller angegeben, sodass man hier einen guten Vergleich hat und ein Gerät mit einer eher niedrigen Umweltbelastung auswählen kann. Viele Hersteller investieren seit einiger Zeit zudem viel in die Optimierung der Lärm- und Umweltfaktoren, um die Verbraucherwünsche sowie die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen.

Bezüglich des Abgasausstoßes kann man auch darauf achten, ob ein Modell mit einem Katalysator ausgestattet ist. Dieser reduziert den Kohlenwasserstoff-Ausstoß effektiv, eine Katalysator-Pflicht gibt es aber aktuell noch nicht.
Wartungs- und Pflegeaufwand
Wenn man sich für einen Benzin-Rasenmäher entscheidet, muss auch immer etwas Wartungsaufwand mit eingeplant werden. Wie andere Benzinmotoren auch benötigen die Motoren eines benzinbetriebenen Rasenmähers regelmäßig einen Ölwechsel. Auch Verschleißteile wie Luftfilter und Zündkerzen sind regelmäßig zu kontrollieren sowie bei Bedarf auszutauschen, damit der Rasenmäher reibungslos funktioniert. Mäht der Rasenmäher nicht mehr richtig, weil die Messer abgestumpft sind, wird es Zeit für das Nachschleifen der Messer. Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Messer des Rasenmähers stumpf geworden sind, sollte man sich die Grashalme mal genauer ansehen. Wenn die Spitzen nach dem Mähen eingerissen, eingetrocknet oder braun aussehen, ist dies ein Hinweis darauf, dass die Messer dringend geschärft werden müssen.

Handelt es sich um einen der größten Benzin-Rasenmäher, den Rasentraktor, müssen zusätzlich noch weitere Wartungsmaßnahmen eingeplant werden. Hinzu kommen hier noch die Überprüfung des Reifendrucks sowie der Austausch des Keilriemens und Hydrauliköls. Für die aufwendigen Wartungsarbeiten empfiehlt sich auch ein Besuch einer professionellen Werkstatt, sofern man hier nicht selbst technisch sehr bewandert ist.

Grundsätzlich sollte man einen Rasenmäher nach Gebrauch immer gründlich reinigen, indem alle Grasrückstände entfernt werden.
Größe der Rasenfläche und Schnittbreite beachten
Ein sehr wichtiges Kriterium für den Kauf eines Rasenmähers ist die Größe der Rasenfläche, die damit gemäht werden soll. Für mittlere und große Rasenflächen eignet sich am besten ein leistungsfähiger Benziner. Zu beachten ist hier beim Kauf auch die Schnittbreite. Je größer diese ist, desto schneller ist auch das Rasenmähen erledigt. Wer das Rasenmähen also eher als eine lästige Tätigkeit betrachtet, sollte beim Kauf auf eine möglichst große Schnittbreite achten.
Preis
Ein großer Garten braucht auch einen leistungsfähigen, benzinbetriebenen Rasenmäher, wenn man seinen Rasen möglichst effektiv und zeitsparend mähen möchte. Beim Preis gibt es je nach Modell und Ausstattung große Unterschiede. Die kleinen Benziner sind schon relativ günstig zu haben. Deutlich mehr kosten die Rasenmäher mit einem größeren Motor und Zusatzfunktionen wie Radantrieb, Mulchen und Vertikutieren. Am teuersten in der Anschaffung, aber auch bei der Wartung, sind dagegen Rasentraktoren.

Einhell GC-PM 46/2 S HW

bestendrei.de
1,5
GUT
Einhell GC-PM 46/2 S HW
Der Einhell GC-PM 46/2 S HW Benzin-Rasenmäher wurde mit einem kraftvollen 139 ccm 4-Takt-Motor ausgestattet und ist mit seiner Schnittbreite von 46 cm und dem Fangsackvolumen von 70 Litern für große Rasenflächen bis 1400 Quadratmeter ausgelegt.
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Einhell GC-PM 46/2 S HW
Die 3000 Umdrehungen pro Minute und 2,58 PS des hochklassigen 4-Takt-Motors versprechen beste Mähresultate bei Rasenflächen bis zu 1400 Quadratmetern. Dank der angetriebenen hinteren Highwheels bewegt sich der Rasenmäher zuverlässig in allen Geländeumgebungen und ermöglicht dem Anwender eine kraftsparende Rasenpflege. Für einen hohen Bedienungskomfort sorgt zudem der stabile, zweifach höhenverstellbare Führungsholm mit Softgrip, der sich optimal jeder Körpergröße anpasst und ein entspanntes Arbeiten ermöglicht. Die Schnitthöhe kann mit nur einem Handgriff in sechs unterschiedlichen Stufen zwischen 30 und 80 mm eingestellt werden. Der große Fangsack verfügt über ein Volumen von 70 Litern und eine integrierte Füllstandsanzeige, dank der der Anwender stets informiert ist, wann eine Leerung bevorsteht. Durch die Möglichkeit, den Führungsholm einzuklappen, kann der Einhell Rasenmäher nach der Arbeit bequem und platzsparend verstaut werden. Alle Funktionen des Rasenmähers werden in der mitgelieferten Bedienungsanleitung erklärt. Der GC-PM 46/2 S HW Rasenmäher wird komplett vormontiert geliefert. Lediglich das Gestänge muss noch mit den 4 beiliegenden Schrauben befestigt werden.
Einhell GC-PM 46/2 S HW
Vor einem steht dann ein wertig verarbeiteter, gut aussehender Rasenmäher mit einem robusten Gehäuse, in den man nur noch Öl und Benzin einfüllen muss, bevor es mit der Rasenpflege losgehen kann. Der Rasenmäher ist nicht allzu laut, wenngleich man die Power des eingebauten Motors natürlich schon hört. Der Mäher lässt sich leicht schieben, kann aber auch mit Hinterradantrieb besonders komfortabel und kraftsparend genutzt werden. Die Schnitthöhe lässt sich zwischen 30 und 80 mm einstellen und der Rasenmäher arbeitet sich mühelos über den Rasen und füllt den großen Fangkorb zuverlässig auf. Trotz einem Gewicht von ca. 34 kg ist der Mäher wendig und lässt sich leicht lenken. Selbst höheres oder regennasses Gras stellt für diesen kraftvollen Mäher kein Problem dar. Dank des Hinterradantriebs und der großen Schnittbreite lassen sich auch große Rasenflächen ohne viel Kraftaufwand mähen. Wann der Fangkorb geleert werden muss, erfährt man über die gut ablesbare Füllstandsanzeige. Ist dies notwendig, klappt das mühelos und zügig. Alles in allem gefällt dieser Mäher auf ganzer Linie und gibt keinen Anlass zur Kritik. Nach der Arbeit lässt er sich auch noch platzsparend verstauen.
Fazit
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,5
Der Einhell GC-PM 46/2 S HW Rasenmäher begeistert mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität und einem hochklassigen Motor. Verschiedene Ausstattungsmerkmale sorgen zudem für einen angenehmen Bedienungskomfort. Wer Rasenflächen bis zu 1400 qm besitzt, macht mit der Anschaffung dieses Rasenmähers von Einhell nichts verkehrt. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist zudem überaus attraktiv.

Hecht 540 BS

bestendrei.de
1,6
GUT
Hecht 540 BS
Einen schönen, grünen Rasen hat wohl jeder Gartenbesitzer gerne, das zugehörige Rasenmähen ist dagegen weniger beliebt. Wer es sich einfach machen will, hat die Möglichkeit von den Vorzügen des Benzinrasenmähers 540 BS von Hecht zu profitieren.
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Hecht 540 BS
Der leichte Benziner verfügt über eine Schnittbreite von 40,6 cm und erreicht bis zu 3,5 PS, wodurch er sowohl für Kleingartenbesitzer als auch für Leute mit größeren Gärten in Frage kommt. Der im Lieferinhalt inkludierte Grasfangkorb kann mit bis zu 40 Litern Schnittgut gefüllt werden. Durch Verstellen der Einzelräder kann man zwischen drei verschiedenen Schnitthöhen von 25 mm bis 50 mm wählen. Der Mäher zeichnet sich durch sein besonders leichtes, aber trotzdem stabiles Stahlgehäuse aus, wodurch auch in kleinen und verwinkelten Gärten eine optimale Handhabung gewährleistet wird. Ohne Treibstoff kommt er auf ein Gewicht von 22 kg, im vollgetankten Zustand sind es ca. 26 kg. Um eine einfache Inbetriebnahme zu bieten, hat der Rasenmäher einen Benzindruckknopf am Vergaser und einen leichtgängigen Starterseilzug, der jedes Starten zum Kinderspiel macht. Manövrieren war selten so einfach wie mit dem Benzin Rasenmäher 540 BS von der Firma Hecht. Durch sein relativ geringes Gewicht kann man auch verwinkelte Ecken oder Unebenheiten und Hügel leicht schneiden.
Hecht 540 BS
Die eingebaute Vorrichtung zum Auffangen des Schnittguts kann mit bis zu 40 Litern gefüllt werden, um einen zu großen Stau zu vermeiden, sollte man aber bei ca. zwei Dritteln Füllung schon ausleeren. Da der Korb durchsichtig ist, kann man den Füllungsgrad hier sehr gut erkennen. Der Grasfangkorb und auch der Mäher selbst lassen sich leicht mit Wasser reinigen. Die drei verschiedenen Schnitthöhen sind äußerst praktisch, können allerdings nur durch Ab- und wieder Anmontieren der Räder verstellt werden, weswegen man sich am besten auf eine Höhe festlegt die zum eigenen, individuellen Rasen passt. Beim Verstauen kann der Rasenmäher punkten, passt er doch mit seiner kompakten Größe und dem leicht abnehmbaren Griff in jeden Geräteschuppen. Das rot lackierte Stahlgehäuse sieht hochwertig und einwandfrei verarbeitet aus. Ersatzteile kann man jederzeit über die Firma Hecht nachbestellen.
Fazit
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,6
Der Hecht Benzin Rasenmäher 540 BS kann vor allem mit einem Top Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Egal, ob man einen großflächigen oder einen kleinen Garten mit vielen Ecken besitzt, der Mäher kommt überall gut hin und lässt sich hervorragend führen.

Fuxtec FX-RM2060PRO

bestendrei.de
2,0
GUT
Fuxtec FX-RM2060PRO
Der FUXTEC FX-RM2060PRO ist ein Benzin-Rasenmäher, der mit einem leistungsstarken 200ccm Motor ausgestattet wurde, der es auf maximal 7 PS bringt. Der Mäher verfügt über einen Fangkorb mit einer Kapazität von 60 Litern und praktische Funktionen, die das Rasenmähen einfach und komfortabel machen.
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Fuxtec FX-RM2060PRO
Dieser hochklassige Benzin-Rasenmäher von FUXTEC verfügt über einen leistungsstarken 200 cmm Motor und ein Selbstantriebssystem, dank dem leichtes Arbeiten ohne Schieben möglich ist. Das Integrierte FlexSpeed Getriebe ermöglicht eine stufenlose Geschwindigkeitsregulierung und das dreifach höhenverstellbare Cockpit lässt eine optimale Anpassung an die Körpergröße des Benutzers zu. Die besonders großen Hinterräder sorgen für einen guten Grip und einen erstklassigen Bedienungskomfort. Die Schnitthöhe lässt sich bei diesem Rasenmäher über ein eingebautes Federsystem bequem in 7 Stufen von 25 bis 75 Millimeter verstellen. Eine Easy Clean Funktion zum Anschluss eines Wasserschlauchs, die massive Frontstoßstange mit integriertem Haltegriff, ein Vergaser mit Primerpumpe und das robuste Stahlblechgehäuse mit Seitenauswurf sind weitere herausragende Ausstattungsmerkmale dieses leistungsstarken Rasenmähers. Alle seine Funktionen werden in einer mitgelieferten Anleitung ausführlich erklärt. Der FX-RM2060PRO Rasenmäher lässt sich mühelos und relativ schnell zusammenbauen. Vor einem steht dann ein optisch cooles Gerät, das vor allem Männer mit seinem Design begeistert, das an einen Rennwagen erinnert.
Fuxtec FX-RM2060PRO
Der Rasenmäher kann gut der Größe des Benutzers angepasst werden und ist auch sonst sehr komfortabel in der Handhabung. Ohne Kraftaufwand kann er selbst über unebene Böden manövriert werden und seine Power lässt keine Wünsche offen. Er mulcht hervorragend, das Getriebe zieht sehr gut und der Rasen wird erstklassig und gleichmäßig gemäht. Die Schnitthöhe kann dabei über das eingebaute Federsystem mühelos in 7 Stufen verstellt werden. Mit 60 Litern Kapazität bietet der Fangkorb angenehm viel Platz und bei Bedarf lässt er sich bequem abnehmen und entleeren. Die Reinigungsfunktion über den angebrachten Gartenschlauchanschluss funktioniert hingegen in der Praxis nicht wirklich, sie ist aber auch allenfalls ein nettes Gimmick, auf das man auch verzichten kann. Positiv sind dagegen wiederum die relativ leisen Arbeitsgeräusche des Motors und der integrierte Haltegriff, der ein leichtes Verstauen ermöglicht. Alles in allem handelt es sich bei dem FUXTEC Rasenmäher über ein kraftvolles Gerät, das sich komfortabel handhaben lässt und auch für größere Rasenflächen gut geeignet ist.
Fazit
LEISTUNG
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
2,0
Der FUXTEC FX-RM2060PRO punktet mit einem schnittigen Design, einer hochwertigen Verarbeitung, leichten Handhabung und enorm viel Power. Mit diesem Gerät macht das Rasenmähen richtig Spaß und gelingt einwandfrei. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist sehr gut und außer der Reinigungsfunktuion gibt es an dem Gerät nichts auszusetzen.
Wird geladen...Wird geladen...
  • 4.6/5
  • 43 Bewertungen