Search
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in comments
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Seiten
Seiten

Bestes Fahrrad Navi 2017 - Die besten 7 im Vergleich

SIEGERP/L-SIEGER
HerstellerGarminA-rivalGarminA-rivalGarminBlaupunktFalk
ModellEdge 1000Teasi one²Edge 810Teasi proEdge TouringBike PilotIBEX 32
Bild
WertungHinweis zur Wertung
bestendrei.de
1,9
GUT
SIEGER
Bewertung
bestendrei.de
2,1
GUT
P/L-SIEGER
Bewertung
bestendrei.de
2,1
GUT
Bewertung
bestendrei.de
2,2
GUT
Bewertung
bestendrei.de
2,0
GUT
Bewertung
bestendrei.de
1,9
GUT
Bewertung
bestendrei.de
2,3
GUT
Bewertung
Amazon- Kundenbewertungen: 4 Bewertungen
278 Bewertungen
47 Bewertungen
114 Bewertungen
71 Bewertungen
30 Bewertungen
72 Bewertungen
Funktionen:FunktionenFunktionenHöhe, Geschwindigkeit, Herzfrequenz, Trittfrequenz, Aktivitätszeiten, Weglänge, Temperatur, Kalorienverbrauch, Route nach Zeit oder Entfernung, Route auf Rundkurs, Tracknavigation, Straßennavigation
FunktionenFunktionenHöhe, Geschwindigkeit, Weglänge, Fahrzeit, Kalorienverbrauch, Uhrzeit, Route nach Zeit oder Entfernung, Route nach Nutzerprofil, Route auf Rundkurs, Tracknavigation, Straßennavigation, Points of Interest (POI), Kompass, Trainingsprogramme
FunktionenFunktionenHöhe, Geschwindigkeit, Herzfrequenz, Trittfrequenz, Aktivitätszeiten, Fahrzeit, Temperatur, Kalorienverbrauch, Uhrzeit, Datum, Route nach Zeit oder Entfernung, Route nach Nutzerprofil, Tracknavigation, Straßennavigation, onlinefähig, Trainingsprogramme, Barometer, Kompass
FunktionenFunktionenHöhe, Geschwindigkeit, Herzfrequenz, Trittfrequenz, Weglänge, Fahrzeit, Kalorienverbrauch, Uhrzeit, Datum, Route nach Zeit oder Entfernung, Route nach Nutzerprofil, Route auf Rundkurs, Tracknavigation, Straßennavigation, Kompass, Trainingsprogramme, Points of Interest (POI), Barometer
FunktionenFunktionenRoute nach Zeit oder Entfernung, Route nach Nutzerprofil, Route auf Rundkurs, Tracknavigation, Straßennavigation
FunktionenFunktionenVerschieden Profile für unterschiedliche Rad-Typen (Street – Cross – Tour), Umfangreicher Trip-Computer u.a. Entfernung, Sensor-Werte, usw.
FunktionenFunktionenHöhe, Geschwindigkeit, Weglänge, Fahrzeit, Geocaching-Modus, Route nach Zeit oder Entfernung, Route nach Nutzerprofil, Route auf Rundkurs, Tracknavigation, Straßennavigation, Geotagging, Barometer, Kompass, Routenführung per Sprachausgabe, Points of Interest (POI)
Display:LCD 3",LCD 3,5",LCD 2,6",LCD 3,5",LCD 2,6",LCD 3,5",LCD 3,5",
Displayauflösung:240x400480x800240x160800x480240x160480x800480x800
Wasserdicht:
Kartenmaterial:EuropaEuropaEuropaMitteleuropaEuropaMitteleuropaEuropa
Datenspeicher:8 GB4 GBSpeicherkarte4 GBSpeicherkarte4 GB4 GB
Bluetooth:
Akkulaufzeit:15 h10 h17 h10 h15 h10 h10 h
zu Amazon.de:Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei:

Sieger 2017: Garmin Edge 1000

bestendrei.de
1,9
GUT
SIEGER
Bewertung
Garmin Edge 1000
Der Garmin Edge 1000 ist ein umfangreich ausgestatteter, moderner Radcomputer für ambitionierte Radsportler. Dank seiner vorinstallierten Fahrradkarte von Europa kann er als zuverlässiges Navigationsgerät fungieren. Bei diesem Angebot wird das Gerät ohne Herz- und Trittfrequenzmessung geliefert.
FUNKTIONEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
Garmin Edge 1000
Der Edge 1000 Fahrrad-Computer mit GPS bietet eine Fülle von Funktionen und Features, die den Spaß auf dem Rad steigern und dabei helfen können, die eigene Leistung zu verbessern. Ein großes 3-Zoll-Touchscreen Display, das im Hoch- und Querformat bedient und gelesen werden kann und über einen Umgebunslichtsensor verfügt, verspricht eine benutzerfreundliche Bedienung, die natürlich auch mit Handschuhen erfolgen kann. Wie frühere Garmin Modelle auch, misst der Edge 1000 zuverlässig wichtige Leistungsdaten wie Geschwindigkeit, Höhenmeter, Kalorienverbrauch, Kilometeranzahl u.v.m. Um die Herz- und Trittfrequenz zu bestimmen, ist jedoch optional erhältliches Zubehör erforderlich. Der Edge 1000 erstellt dem Radportler auf Wunsch dynamische, leistungsbasierte Trainingspläne, kann mit einem Smartphone gekoppelt werden und verfügt über eine vorinstallierte Karte, die 34 europäische Länder abdeckt, sodass das Gerät auch als Navi dient. Ein weiteres Highlight des Edge 1000 ist die Performance-Funktion „Segmente“, dank der man sich auf zuvor selbst festgelegten Streckenabschnitten virtuell mit Freunden und anderen Usern messen kann. Nach einer Einheit auf dem Rad lassen sich alle Daten bequem an „Garmin Connect“ senden, um sie umfassend zu analysieren und sich mit anderen Nutzern zu vergleichen.
Garmin Edge 1000
Zum Lieferumfang gehören Halterungen, die es ermöglichen, das Gerät einfach und schnell am Rad anzubringen. Eine Bedienungsanleitung informiert über die Montage, Handhabung sowie alle Funktionen des Edge 1000. Ambitionierte Radsportler können mit dem Garmin Edge 1000 für gesteigerten Spaß auf dem Rennrad sorgen und ihre Trainingsleistung optimieren. Das wertig verarbeitete, kompakte Gerät lässt sich leicht am Rad anbringen und komfortabel – auch mit Handschuhen – bedienen. Die Menüführung wurde gut durchdacht und der Radsportler kann seine Touren hervorragend planen, analysieren und verwalten. Toll ist natürlich die vorinstallierte Fahrradkarte von Europa, die auch jederzeit online aktualisiert werden kann. So dient das Gerät auch als zuverlässiges Navi. Das hochklassige, gut ablesbare Display passt sich in puncto Bildhelligkeit automatisch dem Umgebungslicht an und informiert den Radsportler über die wichtigsten Daten während der Fahrt. Koppelt man ein Smartphone mit dem Edge 1000 kann die aktuell gefahrene Strecke auf Facebook und Co. geteilt werden – so sind Freunde und Bekannte jederzeit live dabei. Spaß machen auch die Segment-Challenges, bei denen man sich auf ausgewählten Streckenabschnitten mit anderen Radlern misst. Ein energiesparender Standby-Modus garantiert eine besonders lange Laufzeit und die WLAN-, Bluetooth- und ANT+-Konnektivität sorgen für hohen Bedienungskomfort.
Fazit
FUNKTIONEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
1,9
Das Garmin Edge 1000 ist ein toller Radcomputer für sportlich ambitionierte Radfahrer mit hohen Ansprüchen. Das Gerät begeistert mit seiner Funktionsvielfalt und zahlreichen tollen Features und Gimmicks, die für Spaß auf dem Rad sorgen und es ermöglichen, die eigene Leistung zu optimieren.

Preis/Leistungs-Sieger: A-rival Teasi one²

bestendrei.de
2,1
GUT
P/L-SIEGER
Bewertung
A-rival Teasi one²
Das Teasi one² ist ein Freizeit-Navigationsgerät für Wanderer, Radfahrer und Wintersportler. Das kleine Gerät lässt sich mühelos immer mit dabeihaben und zeigt zuverlässig in allen Ländern Europas den Weg an.
FUNKTIONEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
A-rival Teasi one²
Ohne zeitintensive Einrichtung ist das kleine Gerät sofort startklar und zeigt zuverlässig den Weg an. Ob auf Wander- und Radwegen, oder sogar in Skigebieten – mit dem Teasi one kommt man in nahezu ganz Europa sicher an sein Ziel. Das Gerät verfügt über ein 8,8 cm (3,5“) großes hochauflösendes transflektives Touch-Display, einen hochklassigen 2.300 mAh Lithiumakku für 10 – 12 Stunden Laufzeit sowie einen starken 664 MHz Prozessor. Außerdem wurde es mit einem Tripcomputer inklusive GPS-Kompass ausgestattet, der nicht nur den Streckenverlauf anzeigt, sondern auch detaillierte Informationen zu Geschwindigkeit, Steigung, Höhenmetern und Kalorienverbrauch erteilt. Kostenlose Karten- und Software-Updates gewährleisten, dass das Gerät immer auf dem neuesten Stand ist. Das ebenfalls kostenlos herunterladbare TEASI Tool ermöglicht das einfache Verwalten und Speichern von Touren und Tracks. Zwei User-Modi, ein Easy-Modus, eine Fitness-Funktion und die Teasi Tour Funktion, bei der die Routen mit Bildern und Texten dargestellt werden, sorgen für Abwechslung und volle Flexiblität. Zum Lieferumfang gehören unter anderem eine Gerätehalterung und eine Fahrradhalterung mit Quick4fix-System, sodass das Navi ganz einfach an einen Rucksack, einen Gürtel oder einem Fahrrad befestigt werden kann. In der ebenfalls beiliegenden Bedienungsanleitung werden alle Funktionen und die korrekte Handhabung dieses praktischen Geräts erklärt.
A-rival Teasi one²
Das Freizeit-Navigationsgerät Teasi one² zeichnet sich durch eine kinderleichte Bedienung und eine einfache, gut durchdachte Menüführung aus. Teasi one² ist ein schachtelgroßes Gerät, das auf den ersten Blick sehr wertig verarbeitet wirkt und hervorragend in der Hand liegt. Es verfügt über ein großes, gut ablesbares Touch-Display und lässt sich dank seiner durchdachten Menüführung sehr einfach bedienen. Für alle, die einfach nur den Wegverlauf angezeigt bekommen wollen, steht der Easy-Mode zur Verfügung, der das Menü auf die wesentlichen Funktionen reduziert. Nach dem Einschalten dauert es etwa 10 Sekunden, bis das Gerät eine Satelliten-Verbindung aufnimmt und den Streckenverlauf zuverlässig anzeigt. Es verfügt über umfangreiches Kartenmaterial, sodass man sich nahezu in ganz Europa bestens zurechtfindet. Das Gerät zeigt Entfernungen, Geschwindigkeiten, Höhenmeter und natürlich die korrekte Route an. Manche Modi bieten zudem die Möglichkeit, sich anhand von Bildern und Texten über besondere Attraktionen am Wegesrand informieren zu lassen. Die Routenführung ist ähnlich wie bei einem normalen Navigationsgerät. Man kann seine Routen abspeichern und mit einem herunterladbaren Tool verwalten und speichern. Zum Lieferumfang gehören Fix clips, mit denen sich das Gerät ganz einfach und sicher am Fahrrad oder Rucksack befestigen lässt.
Fazit
FUNKTIONEN
HANDHABUNG
VERARBEITUNG
PREIS/LEISTUNG
GESAMTWERTUNG
2,1
Das Teasi one² ist ein leicht bedienbares Freizeit-Navigationsgerät, das zahlreiche Funktionen bietet und einem stets den richtigen Weg anzeigt. Es kann uneingeschränkt empfohlen werden und stellt eine echte Bereicherung für Radfahrer, Wanderer und Wintersportler dar, die sich öfter in unbekanntem Terrain bewegen.
Fahrrad Navi – Ratgeber/Kaufberatung
kaufberatung
Allgemeine Informationen
Klassische Navigationsgeräte dürften den meisten Menschen bekannt sein. Das "Navi" zeigt dem Autofahrer den Weg und leitet ihn auch ohne Ortskenntnisse zum Ziel. Die Erfindung des Navigationsgeräts war ein Meilenstein. Kaum ein Autofahrer setzt heute noch auf Landkarten, um an sein Ziel zu kommen. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren die Navigationsgeräte für das Fahrrad. Diese sog. "Fahrradnavis" weisen dem Fahrradfahrer den Weg. Der Unterschied zu herkömmlichen Navigationsgeräten besteht in den meisten Fällen nur in der geringeren Größe des Fahrradnavis. Auch diese Geräte können als sehr fortschrittlich angesehen werden, da sie ideal auf die Bedürfnisse der immer größer werdenden Gruppe der Fahrradfahrer abgestimmt sind.

Jedes Jahr entscheiden sich mehr Menschen, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. In Deutschland bestehen sogar Überlegungen, Radschnellwege als Pendants zu den Autobahnen zu errichten. Das Fahrradnavi trägt dieser Entwicklung Rechnung und stellt das Pendant zum mobilen Autonavi dar. Es ist klein, praktisch und kann direkt am Fahrrad befestigt werden. Auch die Bedienung ist in den meisten Fällen unkompliziert. Mit dem Einsatz eines Fahrrad-Navigationsgerätes entfällt das lästige Stop-and-Go an jeder Kreuzung. Der Weg wird klar und deutlich angezeigt, was dazu führt, dass der Radfahrer sich voll auf das Fahren konzentrieren kann. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder beim Mountainbiken - ein Fahrradnavigationsgerät bringt Sie zuverlässig ans Ziel. Neben klassischen Navigationsgeräten, die für das Fahrradfahren optimiert wurden, existieren auch einfachere Geräte, die nicht auf ganze Karten, sondern lediglich auf vorher eingespeicherte Wege und Strecken zugreifen können.
Kriterien/Kaufberatung – Worauf achten im Fahrrad Navi Test?
Lesbarkeit bei Licht und Helligkeit des Displays
Im Gegensatz zum klassischen Navigationsgerät im Auto muss das Fahrradnavi auch bei grellem Sonnenlicht gut lesbar sein. Beim Kauf sollte in jedem Falle bedacht werden, dass das Gerät draußen und nicht im geschützten Auto eingesetzt wird. Somit ist es von großer Bedeutung, dass das Display sowohl bei hellem Sonnenschein, als auch bei Dunkelheit gut abzulesen ist. Die meisten Navigationsgeräte bieten verschiedene Beleuchtungs- und Helligkeitsstufen an, um die Anzeige ideal auf die Tageszeit und die Wetterbedingungen anpassen zu können. Auch die Größe des Displays ist von Bedeutung. Das Display sollte nicht zu klein ausfallen, da alle Angaben während der Fahrt mühelos und ohne Anstrengung abgelesen werden müssen. Andernfalls stellt das Navi einen Gefährdungsfaktor dar. Größe, Helligkeit und Anpassbarkeit des Displays sollten beim Kauf also unbedingt beachtet werden.
Wasserfestigkeit
Eine weitere wichtige Eigenschaft, die sich durch das spezielle Einsatzgebiet des Fahrrad-Navigationsgeräts ergibt: Die Wasserfestigkeit. Ein Navi für das Fahrrad muss unbedingt wasserfest sein, da es nicht vor Regen geschützt werden kann. Navigationsgeräte, die nicht wasserfest sind, eignen sich nicht für den Einsatz am Fahrrad. Selbst wenn Sie planen, nur bei gutem Wetter mit dem Fahrrad zu fahren, sollten Sie bedenken, dass dieses plötzlich umschlagen kann. Alle qualitativ hochwertigen Fahrradnavis sind bis zu einem bestimmten Grad wasserfest. Dennoch sollte vor dem Kauf darauf geachtet werden, ob diese Eigenschaft angegeben ist, um nicht - im wahrsten Sinne des Wortes - im Regen zu stehen.
Staub- und Schmutzresistenz, sowie Robustheit
Auch die Staub- und Schmutzresistenz sind auf den Outdoor-Einsatz des Gerätes zurückzuführen. Eventuell wird das Gerät abseits befestigter Straßen benutzt. Empfindliche Geräte, die bei Kontakt mit Schmutz schnell verkratzen sind als Fahrradnavis nicht geeignet. Außerdem sollte bedacht werden, dass beim Fahrradfahren ständig die Gefahr eines Sturzes besteht. Ein solcher ist nicht nur für die Gesundheit des Fahrers, sondern auch für die Funktionsfähigkeit des Navigationsgeräts ungünstig. Sicherlich wird auch das beste Navigationsgerät durch einen starken Aufprall auf harten Grund Schaden davontragen. Zu einem derart drastischen Sturz kommt es jedoch in den seltensten Fällen. Kleinere Zwischenfälle ereignen sich jedoch deutlich häufiger. Gegen solche recht harmlosen Einwirkungen sollte das Navi gefeit sein. Viele Anbieter führen Tests durch, die die Belastbarkeit ihrer Geräte testen. Sollten solche Daten vorliegen, bietet sich ein eingehendes Studium dieser an.
Größe und Montage des Navigationsgeräts am Fahrrad
Dieses Kaufkriterium sollte selbsterklärend sein. Ein Fahrrad-Navigationsgerät sollte weder zu groß noch zu klein sein. Die Maße sind bei jedem Navi angegeben. Diese sollten bei Betrachtung der Fahrradgröße und des Montageplatzes am Lenkrad weder überdimensioniert noch geradezu winzig erscheinen. Glücklicherweise lassen die Maße sich sehr gut abschätzen. Auch ein Abmessen der Breite des Lenkers ist hilfreich. Schwieriger wird es bei der Montage des Navigationsgeräts am Fahrrad. Diese sollte einfach durchzuführen sein. Die meisten Hersteller nutzen einen Vorbau oder ein Gummi, um die Montierbarkeit des Geräts am Fahrrad sicherzustellen. Sollte das jeweilige Navigationsgerät nicht über solche Vorrichtungen verfügen, ist es hilfreich, Informationen einzuholen, wie die Befestigung durchgeführt werden soll. Wenige Hersteller bieten keine Halterungen oder ähnliches an. Vor dem Kauf solcher Geräte sollten Informationen über die Preise einzelner Halterungen eingeholt werden, da diese in einem solchen Fall separat erworben werden müssen.
Bedienung
Das Display des Navigationsgerätes für das Fahrrad sollte intuitiv und auch während der Fahrt einfach zu bedienen sein. Mit Sicherheit ist es keine gute Idee, während der Fahrt das Navigationsgerät zu bedienen, dennoch sollte dies im Notfall möglich sein. Moderne Navigationsgeräte entsprechen jedoch den Bedürfnissen der Anwender. Selbst qualitativ eher minderwertig gefertigte Geräte sind einfach über einen Touchscreen zu bedienen. Wer ein Smartphone besitzt, sollte mit der Bedienung keine Probleme haben. Von größerer Bedeutung sind die Speicherung von Karten und die Aktualisierung dieser. Es sollte in jedem Falle darauf geachtet werden, welche Karten im Lieferumfang vorhanden sind und in welchen Abständen diese aktualisiert werden. Die meisten Hersteller bieten die Karten Deutschlands, Österreichs, Italiens, der Schweiz und der Niederlande im Lieferumfang kostenlos an. Zusätzlich ist meistens mindestens ein kostenloses Update vorhanden.
Akkulaufzeit
Während das Navi im Auto über den Zigarettenanzünder aufgeladen werden kann, besteht diese Möglichkeit auf dem Fahrrad nicht. Aus diesem Grund sollte die Akkulaufzeit möglichst lang sein. Es ist durchaus unangenehm, wenn das Navigationsgerät sich während einer ausgedehnten Fahrradtour mangels Akkus ausschaltet. Um derartige Situationen zu vermeiden, sollte beim Kauf auf eine möglichst lange Akkulaufzeit geachtet werden. Diese sollte zudem Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen. Wenn Sie regelmäßig ganztägige Fahrradtouren unternehmen, benötigen Sie ein Fahrradnavi mit einer entsprechenden Akkulaufzeit. Glücklicherweise ist diese meistens recht prominent angegeben, da viele Hersteller mit den Akkulaufzeiten werben. Hochklassige Geräte bieten Akkulaufzeiten von bis zu fünfzehn Stunden an. Nach dem Kauf bietet es sich an, den Akku rechtzeitig vor der Fahrradtour aufzuladen.
Funktionsumfang
Für den Fahrradfahrer muss das Navigationsgerät mehr Daten angeben können als für den Autofahrer. Standardmäßig geben Fahrradnavis die zurückgelegte Distanz, die aktuelle Geschwindigkeit und die Fahrzeit an. Dies ist jedoch nicht für jeden Fahrradfahrer ausreichend. Die Routen sollten sich zum Beispiel für Mountainbiker und Rennradfahrer deutlich voneinander unterscheiden. Zu diesem Zweck besitzen einige Navigationsgeräte eine sog. "Profilfunktion". Über diese ist es möglich, einzustellen, mit welchem Fahrrad und zu welchem Zweck man unterwegs ist. Bei Rennradfahrern und Radlern, die auf dem Weg zur Arbeit sind, wird die berechnete Strecke vollständig asphaltiert und möglichst komfortabel sein. Wird jedoch das Profil "Mountainbike" eingestellt, werden auch Strecken mit unebenem Untergrund abseits befestigter Straßen vorgeschlagen.

Weiterhin bieten einige Fahrrad-Navigationsgeräte die Möglichkeit zur Aufzeichnung von Leistungsdaten, was für allem für Radsportler interessant ist. Eine weitere Zusatzfunktion, die sich auch für Familien anbietet, ist das Vorschlagen von Routen. Anhand der verfügbaren Zeit und der maximal erwünschten Entfernung schlägt das Navigationsgerät angenehme Routen für Fahrradtouren vor. Die beiden letztgenannten Funktionen stellen jedoch Zusatzfunktionen dar, die nichtin jedem Navigationsgerät enthalten sind. Aus diesem Grund sollte auf den Funktionsumfang des favorisierten Gerätes geachtet werden.
  • 4.4/5
  • 126 Bewertungen